Dienstag, 15. Juni 2010

Suche Oma! von Anja Tuckermann

Inhalt: Wenn Steffi aus der Schule kommt, ist sie meistens allein, weil ihre Mutter arbeitet. Auch ihre Schildkröte kann ihre Langeweile oft nicht vertreiben. Da denkt sich Steffi, dass sie doch eine Oma haben müsste und kurzerhand macht sie sich auf die Suche nach einer möglichen Oma. Unter anderem sucht sie auf der Straße und gibt dann auch noch eine Anzeige auf, woraufhin sich ein paar ältere Damen melden.

Meine Meinung: Dieses Kinderbuch war für mich sehr unterhaltsam, obwohl ich selbst kein Kind mehr bin. Aber die Geschichte rund um Steffi ist ziemlich lustig geschrieben und man fühlt sich wieder zurück in die Kindheit versetzt, wo die Fantasie noch Berge versetzen konnte. Schockierend fand ich allerdings eine Stelle, bei der Steffi aus Versehen ihre Schildkröte beinahe umbringt. Und so was in einem Kinderbuch... Also das fand ich schon ein wenig schrecklich, wenn man bedenkt, dass es Grundschüler lesen. Auch toll fand ich die Einbindung ganz anderer Themen, auch wenn sie nur am Rande auftauchen - so schaut der türkische Obstverkäufer stets den hübschen Frauen hinterher, um doch am Ende zu merken, dass er dem eigenen Geschlecht auch nicht abgeneigt ist. Rundum eine erfrischende Geschichte, wenn man mal etwas leichte Kost braucht.

Fazit: 3 von 5 Punkten
℗℗℗ 

Taschenbuch: 215 Seiten 
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (2004) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3473522422 
ISBN-13: 978-3473522422

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen