Dienstag, 6. Oktober 2020

[MANGA] Elfen Lied 3 von Lynn Okamoto

Inhalt: Nachdem Nana es nicht schafft, Lucy zu finden, soll sie getötet werden, doch ihr "Papa" lässt sie entkommen. Ausgerechnet wird sie von Mayu aufgelesen und zu Kota und Yuka gebracht.


Meine Meinung: Im dritten Band der Reihe schafft es Nana nicht, Lucy zu töten und gilt daher als nutzlos für das Labor. Daher soll sie getötet werden, doch Nanas "Papa" lässt sie laufen. Sie begegnet ausgerechnet Mayu, die Unterschlupf bei Kota und Yuka gefunden hat - und wo mittlerweile auch Lucy alias Nyu lebt. Also nimmt sie auch Nana dorthin mit. Hinzu kommt, dass Yuka Besuch von einer Freundin bekommt, die noch eine Windel trägt. Diese Storyline ist absolut absurd. Aber jetzt ist mir richtig aufgefallen, dass dies ein mehr oder weniger Harem-Manga ist. Kota hat nämlich irgendwas mit allen Mädchen, mit denen er zusammen wohnt, am Laufen. Solche Arten von Manga mag ich nicht. Zum Glück geht es nicht ständig darum, dass Kota von seinen Mädchen bezirzt wird. Das ist Nebensache, denn nach wie vor geht es darum, dass die Wissenschaftler hinter Lucy her sind. Auch der Staffelführer des Kommandos, welche Lucy wieder einfangen sollte und dabei schwer verletzt wurde, will sie nach wie vor töten. Ein paar schreckliche, brutale und emotionale Szenen sind hier wieder enthalten, aber dennoch ist dies der seichteste Band bisher. Langsam könnte es mehr Action geben.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Taschenbuch: 448 Seiten 
ISBN-10: 3867196567 
ISBN-13: 978-3867196567
Herausgeber: TOKYOPOP