Mittwoch, 24. Juni 2020

[MANGA] Kamikaze Kaito Jeanne 4 von Arina Tanemura

Inhalt: Der Junge Zen ist schwerkrank und nur der Dämon, von dem er besessen ist, hält ihn am Leben. Wenn Jeanne den Dämon fängt, muss Zen sterben. Sie steht vor einer schwierigen Entscheidung.


Meine Meinung: Dies ist der vierte Band der Reihe und ich muss vorab gestehen, dass ich den Anime viel besser finde als den Manga. Ich lese ihn nur, weil ich alle Bände bereits besitze. Dieser Band ist zwar wieder ein bisschen besser als der vorherige, aber er haut mich nach wie vor nicht um. Hier lernen wir einen neuen Charakter kennen - den Dämon Noyn, der einmal Jeanne im 15. Jahrhundert geliebt hat. Jetzt ist er zurück. Außerdem geht es um den totkranken Jungen Zen, der von einem Dämon besessen ist. Wenn Jeanne diesen Schachmatt setzt, muss Zen sterben. Deshalb weiß Jeanne nicht, was sie tun soll. Von der Handlung her konnte ich die Geschichte besser nachvollziehen und sie ist auch einigermaßen interessant. Allerdings habe ich noch immer oft das Gefühl, dass ich einiges nicht verstehe, als ob Zeichnungen und Sprechblasen fehlen. Unheimlich viel passiert zwischen den Zeilen, was sich mir nicht erschließt. Außerdem muss ich wieder erwähnen, dass die Zeichnungen schlecht sind. Oft passen die Proportionen nicht, die Hälse oder die Gliedmaßen sind viel zu lange. Der Zeichenstil kommt mir manchmal mehr als amateurhaft vor, beispielsweise hat Chiaki in einem Bild so große Hände wie Jeannes gesamter Kopf samt Frisur. Das sieht seltsam aus. Mal sehen, ob sich das noch in den nächsten Bänden verbessert.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Taschenbuch: 192 Seiten 
Verlag: Egmont Manga; Auflage: 15 (15. November 2001) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3898851435 
ISBN-13: 978-3898851435