Dienstag, 30. Juni 2020

[BUCH] 3000 Arten, Ich liebe dich zu sagen von Marie-Aude Murail

Inhalt: Chloé, Neville und Bastien begegnen sich nach einigen Jahren beim Vorsprechen für Schauspielunterricht wieder. Die drei Jugendlichen freunden sich an und bereiten sich für die Anmeldung auf die Pariser Schauspielschule vor.


Meine Meinung: Ein bisschen hatte ich wegen des Titels Angst, dieses Buch könnte zu kitschig werden, obwohl mich normalerweise die Bücher der Autorin faszinieren. Ich weiß nicht, ob es an dem französischen Schreibstil liegt, aber dieses Werk ist anders als deutsche Jugendbücher. Es geht um drei Jugendliche, die sich nach ein paar Jahren wiedersehen und gemeinsam Schauspielunterricht nehmen, um sich an der Pariser Schauspielschule bewerben zu können. Chloé, Neville und Bastien freunden sich an. Prinzipiell ist die Handlung eigentlich gar nicht so spektakulär. Man begleitet die Drei, wie sie üben und lernen. Zwischendurch werden dabei Auszüge aus berühmten Theaterstücken rezitiert. Das Band, was sich zwischen ihnen entwickelt, wird stärker und die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, es knistert zwischen ihnen. Obwohl diese Dreiecksbeziehung stets regelrecht subtil bleibt, strahlt es für mich eine Faszination aus. Ich weiß nicht, was es ist, aber ich fühlte mich beim Lesen, als ob ich in Frankreich wäre. Die ganze Zeit habe ich gehofft, dass sich noch mehr zwischen ihnen entwickelt, was mich bis zum Schluss angetrieben hat, weiterzulesen. Neu für mich war die Erzählart, da das Buch aus der Wir-Perspektive erzählt ist und wenn es um einen einzelnen der drei Protagonisten ging, wechselte der Stil in die dritte Person. Daran musste ich mich gewöhnen. Das Werk ist eine schöne Geschichte über Freundschaft und Liebe.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten 
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1. (26. März 2015) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 9783596856534 
ISBN-13: 978-3596856534