Montag, 20. April 2020

[BUCH] Christophs Street Day von Chris P. Rolls

Inhalt: Spontan wird der frisch gebackene Single Christoph von seiner Pflege-Nichte Jenna mit auf den Christopher Street Day in Berlin mitgenommen. Als er Bekanntschaft mit der umwerfenden Dragqueen Felitcita macht, stellt sich sein Leben auf den Kopf.


Meine Meinung: Das Cover und die Inhaltsbeschreibung haben mich sofort angesprochen, da ich bisher noch kein Buch gelesen habe, in der eine Dragqueen eine wichtige Rolle spielt. Hier geht es nämlich um Christoph, der bisher hetero gelebt hat und die glamouröse Dragqueen Felicita kennenlernt. Sofort verliebt er sich in sie und die beiden leben ein glückliches Leben. Damit habe ich die komplette Handlung erzählt. Mehr gibt es nicht und das hat mich absolut enttäuscht. Der Anfang ist noch ganz erfrischend: Christophs Schwester hat drei Pflegekinder. Jenna ist die älteste und versteht sich gut mit ihrem Pflege-Onkel. Eines Tages bringt sie ihren queeren Freundeskreis mit zu Christoph, damit sie sich bei ihm für den CSD fertig machen können. Jenna und ihre Freunde sind interessant, weswegen es mir gefallen hätte, wenn sie noch eine größere Rolle gespielt hätten. Christoph ist - wie man später erfährt - Ende 20, hat aber von der queeren Community keine Ahnung und kennt nicht einmal den Christopher Street Day. Er selbst hat bisexuelle Neigungen, die ihm zufällig erst dann bewusst werden, als er Jennas Clique zum CSD begleitet. Oft wirken sein Handeln und seine Ansichten sehr antiquiert. Da er auch als nicht so besonders attraktiv dargestellt wirkt, ist es nicht authentisch, dass er der umwerfenden Dragqueen in der Menge der Menschen auffällt. Aber so ist es dann. Sofort verlieben sich die beiden unendlich ineinander und Christoph wird in die Welt des Sex zwischen Männern eingeführt. Es gibt noch eine sehr unspektakuläre Nebenhandlung, ein paar moralische Worte, die völlig untergehen und ansonsten sehr viel Harmonie. Für mich müssen die Protagonisten eines Buchs gewisse Probleme überstehen, sonst ist es völlig uninteressant und belanglos, so wie dieses Werk.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Taschenbuch: 236 Seiten 
Verlag: Main Verlag; Auflage: Neuerscheinung (26. September 2018) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 9783959492423 
ISBN-13: 978-3959492423