Freitag, 7. Februar 2020

[FFF] Flop 5 Bücher 2019

1. Kompass ohne Namen von Neal Shusterman und Neal Shusterman
Neal Shusterman sollte eigentlich mein Lieblingsautor werden, aber dies war die erste Enttäuschung von ihm. Das Buch ist so langweilig und ich habe mich ehrlich gesagt durchgequält. Ich wollte unbedingt, dass es mir gefällt, aber leider war dies nicht der Fall. Später hat er mich dann noch mit dem dritten Teil von Scythe enttäuscht, aber dieser war immerhin nicht so schlecht wie das Buch hier.


2. Chilling Adventures of Sabrina: Hexenzeit von Sarah Rees Brennan
Die Netflix-Serie gefällt mir sehr gut und daher wollte ich das Buch auch lesen. Ich habe mir eine ergänzende Vorgeschichte erhofft, aus der ich neue Informationen erhalte. Leider ist dieses Buch einfach nur belanglos und unnötig.

3. Gregs Tagebuch 13: Eiskalt erwischt von Jeff Kinney
Die Buchreihe um den Jungen Greg gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Teil 5 ist ja auch in meinen Top 5 Jahreshighlights gelandet. Leider ist dieser 13. Teil ein absoluter Flop gewesen, weil es überhaupt nicht lustig war. Das war leider der Tiefpunkt der Reihe.

4. Alle lieben George - keiner weiß wieso von Frank Cottrell Boyce
Zwischendurch lese ich gerne gute Kinderbücher, aber dieses Buch ist leider sehr schwach. Die Handlung ist nichts Besonderes und leider ist sie auch nicht unterhaltsam oder gar witzig. Dies ist ein Werk, was ich nicht weiterempfehlen würde.

5. Unter schwarzen Federn von Sabrina Schuh
Das Buch habe ich mir auf einer Buchmesse gekauft und eigentlich klang der Inhalt sehr interessant. Leider stellte sich die Handlung als nicht sehr überzeugend heraus. Außerdem war es einfach nur unheimlich langweilig. Das war absolut nicht mein Fall.