Dienstag, 18. Februar 2020

[BUCH] Pupsi & Stinki von Sebastian Fitzek und Stolli

Inhalt: Paul wird von allen Pupsi genannt, weil ihm immer wieder ein stinkender Pups entweicht. Deshalb will keiner mit ihm im Kindergarten befreundet sein, bis ein richtiges Stinktier auftaucht.


Meine Meinung: Der Autor ist eigentlich für seine Psychothriller berühmt, die ich sehr gerne lese. Der Vollständigkeit halber wollte ich aber auch dieses Vorlesebuch für Kleinkinder gelesen haben. Außerdem mag ich gute Kinderbücher ebenfalls. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Paul, der von allen nur Pupsi genannt wird, weil ihm oft ein Pups entweicht, der ziemlich stinkt. Deshalb ist er unbeliebt und wird im Kindergarten ständig gehänselt. Bei einem Ausflug begegnet Paul aber dem Stinktiert Stinki und die beiden freunden sich an. Stinki bewundert Paul, weil er selbst nicht stinken kann. Wie das die anderen Kinder aus dem Kindergarten finden, kann man in diesem Buch nachlesen. Ich muss gestehen, dass ich die Idee nett finde, aber der Schreibstil für Kinder doch vielleicht zu anspruchsvoll ist. Für ein Kinderbuch ist es auch relativ viel Text. Die Zeichnungen finde ich auch nicht schön. Sie wirken wie Karikaturen und nicht wie Zeichnungen für ein Kinderbuch. Es ist jetzt nicht furchtbar schlecht und man kann das Buch guten Gewissens seinen Kindern vorlesen, aber es gibt bessere Bücher dieser Art.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 56 Seiten 
Verlag: Pattloch Geschenkbuch; Auflage: 2 (1. März 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3629142370 
ISBN-13: 978-3629142375