Donnerstag, 2. Januar 2020

[JAHRESRÜCKBLICK] 2019

Das vergangene Jahr war ein ereignisreiches Jahr, was sehr viele Herausforderungen für mich parat hatte. Allerdings habe ich auch so viele tolle Dinge erlebt wie wahrscheinlich noch nie in meinem Leben. Diese Dinge möchte heute noch einmal Revue passieren lassen und daher präsentiere ich hier noch mal die Highlights des Jahres.


Im Januar war ich beim Comedy-Programm von Ingmar Stadelmann. Das war unheimlich witzig und seither bin ich Fan von diesem Mann. Außerdem besuchte ich noch die Travestie-Show 25 Jahre Bäppi La Belle und ein Konzert von Laing. Das waren besondere Ereignisse, die ich nicht so schnell vergessen werde, aber erst im Februar darüber berichtete.

Im März ging es dann weiter mit dem Comedy-Programm von Gayle Tufts. Diese Frau kenne ich schon gefühlt eine Ewigkeit, aber jetzt war ich erst bei ihrer großartigen Show. Davon abgesehen war ich ein Wochenende in Leipzig und besuchte dort zum ersten Mal die Leipziger Buchmesse 2019, wo mein Buch "Männer WG" ausgestellt wurde. Das war so ein unbeschreibliches Gefühl und ich habe mich so richtig als Autor gefühlt. 

Im April folgte ein Trip durch die Niederlande. Ich habe viele Orte wie Amsterdam, Den Haag, Rotterdam, Leiden und Arnhem gesehen. Also wenn ich mal aus Deutschland auswandern müsste, wären die Niederlanden vielleicht ein Ort, an dem ich leben könnte. 

Mein persönliches Highlight des Jahres ist ja immer wieder der Eurovision Song Contest, der wie gewohnt im Mai stattfand. Noch ein musikalisches Ereignis war der Word Club Dome 2019 im Juni, den ich dieses Mal sogar richtig gut fand. 

Meinen Sommerurlaub verbrachte ich im Juli ganze zwei Wochen auf Gran Canaria. Das war der wohl schönste und längste Strandurlaub, den ich je erlebt habe. Ich hoffe, solche Urlaube werde ich noch einige in der Zukunft haben.

Im August hatte ich Geburtstag und eine Woche später machte ich eine Tour durch die WDR-Studios, war mir sehr wichtig war, weil es die letzte Möglichkeit war, die original Lindenstraße zu sehen, bevor sie abgesetzt wird. Das war ein kleiner Traum von mir. Darüber hinaus ging mein #BücherPodcast an den Start.

Durch eine Hochzeit eines Bekannten habe ich im September ein Wochenende in Wertheim und Umgebung verbracht, was sehr schön war. Außerdem war ich zum ersten Mal in einem Unverpackt-Markt in Frankfurt. 

Im Oktober war ich ein zweites Mal ein Wochenende in Amsterdam. Natürlich fand auch wieder die Frankfurter Buchmessse statt, die ich wie immer besucht habe.

Schon lange wollte ich einen EscapeRoom machen und das hat dann endlich im November geklappt. Seither bin ich Feuer und Flamme für dieses Spiel und habe Lust, noch weitere zu besuchen. 

Im Dezember ging es schließlich zu Sebastian Fitzeks Soundtrack Leseshow 2019, die großartig war. Das Beste folgt bekanntlich zum Schluss und so war ich zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Comic Messe, nämlich der Comic Con Dortmund 2019.

Wie man sieht, habe ich viele schöne Sachen erlebt, die ich nicht missen möchte. Ich bin so unheimlich froh, solche Dinge erleben zu können, denn für mich ist das nicht selbstverständlich. Die finanziellen Mittel für die ganzen Sachen musste ich mir hart erkämpfen und als Kind bzw. Jugendlicher hätte ich mir nie erträumen lassen, dass ich das mal erleben darf.

Dieses Jahr ist auch wieder die ein oder andere schöne Sache geplant. Aber diese möchte ich noch nicht erwähnen, denn wenn man sie ausspricht, habe ich immer die Angst, dass sie platzen könnten. Daher lassen wir das mal auf uns zukommen.