Montag, 13. Januar 2020

[BUCH] Nichts als Überleben von S.A. Bodeen

Inhalt: Robie stürzt mit einem Flugzeug ab und landet in einem Rettungsfloß mitten auf dem weiten Meer. Nun beginnt der Überlebenskampf.

Meine Meinung: Das ist das zweite Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Das erste hatte mir so gefallen, dass ich neugierig wurde, auch wenn mir eigentlich eine derartige Geschichte nicht zusagen würde. Es geht um einen Flugzeugabsturz, bei dem die jugendliche Robie gerade noch so überlebt und sich auf ein Floß rettet. Nun treibt sie auf dem Meer und hofft auf Hilfe. So eine Handlung ist natürlich dramatisch, aber ich hatte mir jetzt nicht vorstellen können, dass da so etwas Spannendes auf dem Meer passiert. Doch die Autorin schafft es, dass es nicht langweilig wird und man quasi mit der Protagonistin ums Überleben kämpft. Ich habe regelrecht mitgefiebert und gehofft, dass Robie es irgendwie schafft. Es gibt einige Momente, in denen es aussichtslos erscheint und man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Außerdem sorgen auch ein paar Wendungen dafür, dass man weiter lesen möchte. Ich hätte nicht erwartet, dass mich das Buch so mitreißt. Es ist ein Jugendbuch und trotzdem kann es recht brutal werden. Es gibt ebenfalls einige emotionale Momente, die mich allerdings nicht total erschüttert haben. Da fehlte mir noch ein bisschen mehr Gefühl. Aber dennoch fand ich das Werk sehr gut und kann es wärmstens weiterempfehlen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 221 Seiten 
Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg; Auflage: 2 (8. Juni 2018) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3407747977 
ISBN-13: 978-3407747976