Montag, 5. August 2019

[Film] Happy Deathday 2U

Inhalt: Ryan wird eines Tages von einer Person mit einer Babymaske getötet. Doch anstatt zu sterben, wacht er am gleichen Tag wieder auf und erlebt alles erneut. Zum Glück ist da Tree, die das ebenfalls schon erlebt hat.

Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil dieser Filmreihe mochte, freute ich mich auf eine Fortsetzung, in der es scheinbar um einen Nebendarsteller des ersten Films geht. Ryan ist der Mitbewohner Carters aus dem ersten Film und er muss nun das gleiche durchmachen wie Tree. Eines Tages wird er von einem Menschen mit einer Maske getötet und statt zu sterben, wacht er am gleichen Tag wieder auf und erlebt ihn erneut. Als er dies Tree und Carter erzählt, mein Tree die Lösung zu haben. Doch alles ist anders als gedacht. In diesem Film wird zu erklären versucht, wie es zu der Zeitschleife kommt. Das ist fast noch verwirrender als im ersten Film, denn plötzlich ist der Tag nicht vollkommen gleich wie die vorherigen. Obwohl es anfangs anders aussieht, steht tatsächlich wieder Tree im Mittelpunkt, aber dieses Mal gibt es eine ganze Gruppe von Hauptfiguren. Das macht es interessanter. Aber am besten ist, dass dieser Film viel witziger ist als der erste Teil. Damit geht allerdings der Horrorfaktor komplett verloren. Ich würde diesen Streifen nicht mehr als Horrorkomödie betiteln, sondern lediglich als Komödie. Zwar geht es weiterhin mörderisch zu, aber das ist hier nicht mehr gruselig. Mir gefallen die vielen Plot Twists, weil sie zum Mitdenken auffordern und so hat mir der Film sehr viel Spaß gemacht.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Jessica Rothe, Israel Broussard, Suraj Sharma, Steve Zissis, Ruby Modine 
Regisseur(e): Christopher Landon 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Universal Pictures 
Erscheinungsjahr: 2019 
Spieldauer: 94 Minuten