Montag, 3. Dezember 2018

[Serie] Supergirl - Die komplette zweite Staffel

Inhalt: Central City wird bedroht. Eine geheime Organisation plant die Ausrottung der Aliens. Wer steckt dahinter?

Meine Meinung: Die erste Staffel dieser Serie fand ich sehr gut. Mir hat da besonders gefallen, dass Frauen als sehr stark dargestellt wurden. Sie nehmen Führungspositionen ein und sogar Gott wird als weiblich benannt. In der zweiten Staffel wird Central City von einer Geheimorganisation bedrohnt, die die Aliens ausrotten will. Man fragt sich, wer dahinter steckt und ist dann überrascht, wenn man es erfährt. Überhaupt gibt es einige Überraschungen bei den Darstellern, den Figuren wurden mit Darstellern besetzt, die bereits in früheren Serien Rollen hatten. Das gefällt mir. Allerdings geht in dieser Serie ein bisschen das feministische Prinzip verloren (wenn man das so nennen kann): Plötzlich sind wieder Männer präsenter. Bei der ersten Staffel hatte ich den Eindruck, dass sich zumindest eine der vier Serien aus dem gleichen Universum an ein weibliches Publikum richtet. Dieses Mal hatte ich das Gefühl nicht so stark. Die Crossovers mit anderen Serien finde ich super.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Stephen Amell, John Barrowman, Paul Blackthorne, Willa Holland, Echo Kellum
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Warner Home Video - DVD 
Erscheinungsjahr: 2016 
Spieldauer: 970 Minuten