Mittwoch, 5. Dezember 2018

[Neuzugänge] Dezember 2018

Heute kann ich meine Neuzugänge vielleicht in drei Kategorien einteilen: Bücher, Elektronik und Merchandise. Darüber hinaus habe ich noch ein Gesellschaftsspiel gekauft. Ich starte mal mit der ersten Kategorie.

Wenn ich kein Buch vergessen habe, habe ich sieben neue Bücher hinzubekommen. Die ersten vier stammen von eine Arvelle-Bestellung und es handelt sich um Mängelexemplare. Das erste ist "Nicks Sammelsurium" von Jan Weiler, welches ich für mich selbst bestellt habe. Ich mag die Bücher des Autors und da es sehr günstig war, habe ich es mitbestellt. Es ist ein sehr dünnes Büchlein, was ich schon durchgelesen habe.
"Die Rosenbaum-Doktrin und amdere Texte" von Wolfgang Herrndorf und "Frankfurt ist anders" von Eva Demski hatte ich für einen Adventksalender vorgesehen. Leider habe ich es mir dann anders überlegt, weil es zu offensichtlich war, dass es Mängelexemplare sind. So habe ich sie für mich behalten. Das erste Buch ist ebenfalls sehr kurz und deshalb habe ich es bereits gelesen. Das letzte der vier Bücher ist ein Doppelband von "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse" von Lemony Snicket, welches ich für meinen Schatz bestellt habe, weil mein Schatz die Serie gerne schaut.
Bei einer Shopping-Tour bin ich auf das neue Buch von Bob, den Streuner gestoßen. "Mein bester Freund Bob" von James Bowen habe ich auch schon gelesen. "Miss Kuhniversum" von Thomas Elbrecht ist ausnahmsweise ein Rezensionsexemplar, was ich erhalten habe. Eigentlich nehme ich keine mehr an, aber da ich schon länger mit dem Autor zusammenarbeite und ihn gerne unterstützen möchte, habe ich es angenommen. Das letzte Buch ist "Alice im Düsterwald" von Jonathan Green, welches ich auf der Frankfurter Buchmesse vorbestellt hatte, da man es dort nicht mehr bekommen konnte. Ich freue mich über die Signatur darin.


Über einen Neuzugang freue ich mich ganz besonders. Ich habe mir einen neuen Laptop gegönnt. Dieses Mal möchte ich es nicht zumüllen, damit er stets schnell bleibt und er nicht eine halbe Stunde zum Hochfahren braucht. Leider bin ich sofort auf das Akkuladegerät getreten und habe es kaputt gemacht. Aber ich konnte mir einen neuen kaufen. Normalerweise bin ich nicht der Typ, der Sticker auf seine Geräte klebt, weil ich immer Angst hatte, dass ich sie nicht rückstandslos abbekomme, wenn ich es möchte. Nun bin ich erfahrener und weiß, wie es geht. Daher habe ich ihn mit Stickern "personalisier". Bei uns zuhause fliegen einfach zu viele Laptops herum. Da muss man sie ein wenig auseinander halten können. 

Ein weiteres Gerät habe ich am Black Friday erstanden: EIne Fernbedienung mit einer vollständigen Tastatur, die auch als Game-Controller genutzt werden kann. So lassen sich Netflix- und Amazon-Suchen einfacher am  TV durchführen. Außerdem enthält er ein Feld, mit dem man im Browser des TVs den Mauszeicher bewegen kann. Dieses praktische Ding hat mich nur etwas über 14,00 Euro gekostet.

In Sachen Merchandising habe ich mir erneu eine Figur einer Disney-Prinzessin bei Wish bestellt. Cinderella fehlte noch in meiner Sammlung. Inklusive Versandkosten habe ich nur etwa 11,00 Euro bezahlt. Dann fehlte mir eine ganz bestimmte Figur bei meinen Harry-Potter-Funkos: Hermine. Natürlich fehlen noch andere, aber das Dreiergespann Harry, Ron und Hermine wollte ich unbedingt zusammenhaben. Jetzt habe ich sie.
Beim Action traf ich dann auf zwei ganz besondere Kuschelmonster: Elmo und das Krümelmonster aus der Sesamstraße kosteten nur 5,95 Euro jeweils. Ich musste sie einfach mitnehmen.

Als letztes sei das Spiel "Nobody is perfect" erwähnt. Ich liebe dieses Gesellschaftsspiel sehr, aber ich habe es bisher selbst nicht besessen. Am Black Friday gab es sehr günstig bei Amazon für nur etwa 25,00 Euro. 

An Weihnachten kommt bestimmt das ein oder andere Geschenk hinzu, welches ich dann im Januar präsentieren werde.