Mittwoch, 12. Dezember 2018

[Film] The Late Bloomer

Inhalt: Ken ist ein erfolgreicher Sex-Therapeut. Allerdings hat er kein Glück bei den Frauen und nicht mal wirklich sexuelles Interesse an ihnen. Doch mit 30 Jahren bricht endlich bei ihm die Pubertät aus und alles ändert sich.

Meine Meinung: Bei der Suche nach einem seichten Unterhaltungsfilm auf Netflix, stieß ich auf diesen Streifen. In dieser Komödie geht es um den Sex-Therapeuten Ken, der mit seinem eigenen Buch große Erfolge erzielt. Doch er selbst hat kein sexuelles Interesse an Frauen. Das ändert sich schlagartig, als bei dem Dreißigjährigen die Pubtertät ausbricht. Plötzlich kann er nur noch an Sex denken. Prinzipiell klingt das nach einem niveaulosen Film, der aber durchaus lustig sein könnte. Ist er aber leider nicht. Ich empfinde ihn einfach nur als absolut trashig. Die Dialoge sind nicht authentisch, die Gags funktionieren nicht. Zwei kleine Stellen schaffen es, dass man ein wenig schmunzeln muss. Aber das war es auch. Ich habe mich total gelangweilt und mehrfach auf die Uhr geschaut, weil ich mich fragte, wann ich es endlich geschafft hatte. Er hätte noch überdrehter sein müssen und die Pointen hätten besser getimt werden müssen. So kann ich den Film leider nicht empfehlen.

Fazit: 1 von 5 Punkten.

Darsteller: Johnny Simmons, Brittany Snow, J. K. Simmons
Regie: Kevin Pollak
Musik: Walter Murphy
Studio: Ineffable Pictures, Eclectic Pictures, Millennium Films
Erscheinungsjahr: 2016
Laufzeit: 90 Minuten