Donnerstag, 27. Dezember 2018

[Buch] Dann kauf's dir doch von Susanne Fülscher

Inhalt: Paul ist in seine Klassenkameradin verschossen, die wohl aber nur Augen für den gutaussehenden und stinkreichen Marvin hat. Paul möchte auch so tolle Dinge haben wie Marvin und seinen Schwarm gerne mal ins Kino einladen. Leider fehlt ihm das Geld.

Meine Meinung: Ich habe bereits ein paar Bücher der Reihe "Carlsen Clips" gelesen. Das sind immer recht kurze Jugendbücher, die ein wichtiges Problem ansprechen. Auch hier ist das in den ungefähr einhundert Seiten wieder der Fall. Es geht um Paul, der chronisch pleite ist und sich nicht die Sachen leisten kann wie seine Klassenkameraden. Dann ist er auch noch in ein Mädchen verknallt und ist verzweifelt, dass er sie nicht mal ins Kino einladen kann. Um seinen Konkurrenten, den scheinbar sehr reichen Marvin, auszuschalten, braucht er dringend Kohle. Diese Problematik kennen bestimmt einige Jugendliche und am Beispiel von Paul kann man erkennen, wie man mit Geldsorgen nicht umgehen sollte. Dies ist dann zusätzlich auf eine sehr gut und interessante Weise erzählt. Der Schreibstil ist großartig und ich konnte mich mit dem Protagonisten identifizieren, obwohl ich schon doppelt so alt bin wie er. Ich könnte mir das Werk auch sehr gut als Schullektüre vorstellen, da man daraus Handlungsweisen ohne erhobenen Zeigefinger ersehen kann. Für mich ist es eine unbedingte Empfehlung, gerade für Jugendliche, die normalerweise nicht so gerne lesen. Das Buch ist nicht zu dick, sodass es abschreckend wirken könnte, aber trotzdem so gut erzählt, dass man Lust aufs Lesen bekommt.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 112 Seiten 
Verlag: Carlsen (31. August 2018) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 9783551316998  
ISBN-13: 978-3551316998