Montag, 3. September 2018

[Serie] Ninjago - Staffel 3

Inhalt: Ninjago City ist in Gefahr, denn das Ultra Böse ist wieder da. Die fünf Ninjas müssen die Stadt und damit ganz Ninjago retten.

Meine Meinung: Nach zwei tollen Staffeln habe ich mir natürlich auch dritte Staffel angeschaut, die überraschenderweise mit nur acht Folgen kürzer als die beiden vorherigen sind. Es ist mittlerweile einige Zeit vergangen und die zuvor zerstörte Hauptstadt von Ninjago wurde wieder aufgebaut. Gleichzeitig ist sie auch modernisiert worden und besitzt nun die neuste Technologie. Doch das Ultra Böse ist noch nicht ganz besiegt worden und reißt die Macht über Ninjago City wieder an sich. Die fünf Ninjas müssen wieder die Welt retten. Das ist ziemlich spannend, obwohl ich es sehr befremdlich fand, dass aus der recht altertümlich wirkenden Stadt plötzlich ein hochmoderne, futuristische Stadt wurde. Hohe Technologie gab es ja vorher schon, aber diese wurde gekonnt in die altertümliche, asiatisch wirkende Welt eingewoben. Außerdem wurden aus den Teenagern erwachsene Männer, die selbst als Lehrer arbeiten. Aber man hat kaum Zeit, sich daran zu gewöhnen, denn die Handlung geht sofort in die Vollen. Die Ninjas müssen wieder spannende Kämpfe ausfechten. Dabei erhalten sie Unterstützung vom mittlerweile guten Sensei Garmadon und einer mir persönlich ans Herz gewachsenen weiteren Figur: Pixel. Sie ist an Nindroid, welche Zane an die Seite gestellt wird, welcher in dieser Staffel eine besondere Rolle einnimmt. Mir hat diese Staffel wieder sehr viel Spaß gemacht und ich finde die Serie nach wie vor sehr gut.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Michael Hegner, Justin Murphy 
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: Universum Film GmbH 
Erscheinungsjahr: 2014 
Anzahl der Episoden: 8