Dienstag, 11. September 2018

[Film] The Nun

Inhalt: Als sich eine Nonne in einem Kloster in Rumänien aus dem Fenster stürzt, soll Pater Burke den Fall aufklären. Ihm wird die Nonnenanwärterin Irene zur Seite gestellt. Sie kommen einem schrecklichen Dämon auf die Spur.

Meine Meinung: Dieser Horrorfilm gehört zu einer meiner Lieblingsfilmreihen, in der mir prinzipiell jeder Film gefallen hat. Auch dieser Fall über eine dämonische Nonne wurde in dem ein oder anderen Film zuvor angesprochen. Als die Nonne nun einen eigenen Film erhalten sollte, freute ich mich sehr. Ich war so gespannt und erwartete einen grausamen und erschreckenden Streifen. Auch der Trailer war nicht ohne. In dem Film geht es um Pater Burke, der zusammen mit der angehenden Nonne Schwester Irene einen Fall in Rumänien lösen soll. Dort hat sich eine Nonne aus dem Fenster eines Klosters gestürzt. Seitdem soll das Kloster und die Umgebung verflucht sein. Als die beiden dort ankommen, passieren ihnen schreckliche Dinge. Leider wurde ich von dem Film sehr enttäuscht. Zum einen kommt er sehr langsam in Fahrt und in dieser Filmreihe bin ich gewöhnt, dass es von vornherein gruselig wird. Dann driften die Horrorszenen sofort in eine Fantasy-Schiene, sodass man sie nicht ernst nehmen kann. An wenigen Stellen erschreckt man sich wirklich. An vielen Stellen ist es leider eher lustig als gruselig. Insgesamt ist die Handlung das einzig interessante an dem Film - richtigen Horror vermisst man. Im Kino erschrak sich eine Zuschauerin das einzige Mal, als eine Kerze im Film anging. Das war sozusagen die gruseligste Stelle, was ziemlich schwach ist. Wenn ein Film von Dämonen handelt, hat das zwar von vornherein mit "Fantasy" zu tun, aber dennoch kann es inhaltlich etwas seriöser zugehen, sodass man nicht den Eindruck hat, einen düsteren Fantasy-Film anstatt eines Horrorfilms zu sehen.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗

Regie: Corin Hardy
Darsteller: Demián Bichir, Taissa Farmiga, Jonas Bloquet, Bonnie Aarons
FSK: 16
Erscheinungsjahr: 2018
Laufzeit: 96 Minuten