Dienstag, 7. August 2018

[Serie] Ninjago - Staffel 1

Inhalt: Kai, Jay, Zane und Cole sind dazu auserwählt, mit den Kräften des Spinjitzu den bösen Lord Garmadon und andere böse Schergen aufzuhalten.

Meine Meinung: Nach einem Besuch im Legoland erweckte die Serie mein Interesse. Daher schaute ich mir die ersten beiden Pilotfolgen an. Diese faszinierten mich so sehr, dass ich die ganze erste Staffel angeschaut habe. In der Serie geht es um vier Ninjas, die mit elementaren Kräften böse Gegner aufhalten müssen. Das ganze Setting und die Hintergrundgeschichte erinnern mich stark an japanische Animes - nur eben mit animierten Legofiguren. Mir gefällt besonders, dass die Serie eine fortlaufende Handlung hat und sich darin die Geschichte und die Figuren weiterentwickeln. So gesehen sind die einzelnen Folgen keine abgeschlossenen Geschichten, die zwangsläufig in der Ausgangssituation enden. Solche Serien mag ich nicht so gerne. Beispielsweise ändern sich die Charaktereigenschaften, neue Figuren kommen hinzu, Kräfte verändern sich oder entwickeln sich weiter. Das mag ich sehr gerne. Die Hintergrundgeschichte ist interessant und die Animationen sind meiner Ansicht nach gut gelungen. Natürlich sind Lego-Figuren nicht besonders hübsch und menschenähnlichere Figuren hätten mir besser gefallen, aber man kann nicht alles haben. Natürlich ist die Serie für Kinder - vornehmlich Jungen - vorgesehen, aber auch mir gefällt sie sehr gut. Mädchen werden vielleicht mehr weibliche Figuren vermissen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗
  
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: Universum Film GmbH 
Erscheinungsjahr: 2011 
Anzahl der Folgen: 15 (inklusive der beiden Pilotfolgen)

Spieldauer: 176 Minuten