Dienstag, 10. Juli 2018

[Gesellschaftsspiel] Avengers Infinity War

Als großer Fan von Superhelden und eben auch den Avengers war ich super begeistert, mal die Chance zu bekommen, dieses Spiel zu spielen. Freunde von uns haben es und zusammen testeten wir es mal aus.

Prinzipiell spielt man das Spiel irgendwie miteinander, aber auch gegeneinander. Es gibt Karten, ein Spielbrett (Tableau) und einige Spielchips. Man kann es bis zu fünf Personen spielen und dabei nimmt jeder Spieler einen Superheld (Iron Man, Captain America, Hulk oder Thor) oder die Guardians of the Galaxy ein. Die Spieler erhalten passend zu ihrer Figur einen Pappaufsteller mit dem Helden (welches in dem Spiel leider ÜBERHAUPT KEINE Bedeutung hat, sodass man diese Figuren auch in der Schachtel lassen kann) und ein Deck an Karten, auf denen ihre Helden ebenfalls abgebildet sind.

Das Spielbrett ist rund und in der Mitte ist Thanos abgebildet. Es gibt drei Felder für sogenannte Gegner-Karten. Man zieht aus dem Stapel mit den Gegnern drei Karten und legt diese auf die entsprechenden Feldern in der Mitte. Dass es auch einen Thanos-Aufsteller gibt, spielt ebenfalls keine Rolle. Am Rand des Spielbretts sind rundherum Felder mit Ziffern, an denen man dann die Karten aus den Heldendecks anlegen muss.

Das Spiel verläuft so, dass alle Spieler quasi reihum Karten aus ihrem Deck ziehen und rundherum an das Brett anlegen müssen. Auf den Karten sind Punkte aufgezeichnet (entweder 1, 2 oder 3). Dies sind die Angriffspunkte. Auf den Gegner-Karten sind Zahlen aufgezeichnet. Nun muss man gemeinsam als Team fungieren und so viele Angriffspunkte sammeln, damit man die Zahl auf den Gegner-Karten erreicht oder übersteigt, um den Gegner zu besiegen. Allerdings erhält nur derjenige Siegpunkte, der im Endeffekt den "finalen Schlag" durchführt. Und das ist teilweise reine Glückssache.

Nun gibt es noch Dinge zu beachten, die das ganze etwas interessanter, aber auch komplexer machen. Auf den Feldern am Rand des Spielbretts gibt es einige Symbole. So zeigt ein Symbol an, dass man sich gleich einen Siegpunkt nehmen darf. Andere zeigen an, wie viele Karten man als Spieler anlegen darf. Auch auf den Karten sind solche Symbole. Manche davon sind aber negativ. So wird man quasi bei einem Symbol von den Gegnern angegriffen und muss Karten vom Deck nehmen oder muss eine Runde aussetzen.

Bei einem Symbol darf man sich einen von den Chips nehmen, die verschiedene Symbole tragen. So gibt es entweder ebenfalls Siegpunkte, aber auch noch Extra-Kampfpunkte, die man einsetzen darf, das Avengers-Symbol als Abwehrschild, Infinity Steine als Zusatzpunkte oder leider auch Chips mit der Abbildung von Thanos, die als Minuspunkte gelten.

Man spielt je nach Anzahl der Spieler mehrere Runden durch. Ziel ist es, die meisten Siegpunkte zu erhalten. Derjenige ist dann der Gewinner des Spiels.

Ich finde das Spiel irgendwie interessant, obwohl man sich ziemlich konzentrieren muss. Meine Mitspieler fanden es eher langweilig. Ein großer Kritikpunkt meinerseits ist allerdings, dass das "Thema" Avengers keine Rolle spielt. Zwar sind die Avengers auf den Karten abgebildet, aber sie dienen nur der Verzierung. Mir hätte es gefallen, wenn zum einen die Spielfiguren einen Sinn hätten (warum sind sie überhaupt vorhanden?) und wenn zum anderen die einzelnen Helden irgendwelche speziellen Aufgaben oder Fähigkeiten hätten. Auch die Gegner-Karten könnten verschiedene Angriffe haben. Trotzdem würde ich das Spiel begeisterten Fans und Nerds empfehlen.