Freitag, 22. Juni 2018

[Comic] Unterm Wolkenhimmel 4 von Karakarakemuri

Inhalt: Weilt das Schlangenmonster Orochi immer noch unter den Lebenden? War Tenkas Tod umsonst? Das gilt es in diesem Band herauszufinden.

Meine Meinung: Nach drei Bänden dieser Mangareihe, durch die ich mich quasi hindurchgequält habe, begann ich mit dem vierten Band von sechs Bänden. Wenn ich sie nicht schon zuhause gehabt hätte, würde ich sie nicht lesen, denn ich finde sie unheimlich langweilig. Auch dieser Band kann mich leider nicht überzeugen. Der älteste Bruder der Kumo-Brüder ist tot und damit sollte die Gefahr gebannt sein. Doch die Wolken über der Insel verziehen sich nicht und daher geht man davon aus, dass Orochi noch lebt. Das Schlangenmonster erscheint alle 300 Jahre und sucht die Bewohner der Insel heim. Bald soll es wieder soweit sein und nun muss weiter nach dem Wirt des Monsters gesucht werden. Das klingt eigentlich recht interessant, ist es aber nicht. Es kommt keine Spannung auf. Ständig tauchen mysteriöse, neue Figuren auf, um die viel Wind um nichts gemacht wird. Ich frage mich, was das soll. Manche Figuren kann ich schon garnicht mehr auseinander halten. Zudem verstehe ich oft Dinge nicht. Die Bilder sind manchmal undeutlich und auch die Sprechblasen sind nichtssagend. Das ist anstrengend und nervig. Ich habe das Gefühl, dass vieles zwischen den Zeilen verlorengeht. Durch die letzten beidne Bände werde ich mich auch noch quälen und dann habe ich es geschafft.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Taschenbuch: 200 Seiten 
Verlag: KAZÉ Manga; Auflage: 1 (4. Dezember 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 2889212270 
ISBN-13: 978-2889212279