Montag, 5. März 2018

[Serie] Star Trek: Discovery (Staffel 1)

Inhalt: Als Commander Michael Burnham einen schwerwiegenden Fehler macht, wird ihr ihre Marke weggenommen und sie soll eine Gefängnisstrafe erhalten. Doch Captain Lorca vom Raumschiff Discovery hat eine andere Aufgabe für sie und holt sie als Specialist zu sich.

Meine Meinung: Schon seit Kindertagen faszinierte mich die Reihe rund um die Sternenflotte. Leider habe ich nie auch nur eine Serie komplett durchgeschaut. Teilweise fand ich das dann doch zu langatmig, da die einzelnen Folgen meist abgeschlossene Handlungen haben und die Rahmenhandlung nur sehr, sehr langsam voran ging. Das ist bei dieser neusten Serie ganz anders. Zunächst einmal steht hier kein Captain im Mittelpunkt. Die Handlungen der einzelnen Folgen überschneiden sich und ergeben so im Gesamten erst eine runde Sache. Zudem ist es actiongeladener, spannender und aufregender. Mittlerweile ist die Technik soweit vorangeschritten, dass die Special Effects ausgereifter sind und alles viel überzeugender aussieht. Dagegen sehen alte Serien dieser Reihe echt lahm aus. Ein klein bisschen Schade finde ich nur, dass die Serie ein Prequel zum Original Raumschiff Enterprise darstellt. Mir hätte es besser gefallen, wenn es weiter in die Zukunft gegangen wäre, weil man da evtl. Figuren aus der "Vergangenheit" hätte erscheinen lassen können (inkl. der mittlerweile gealterten Darsteller). Das ist aber nur ein winziger Kritikpunkt, der der Serie in keinster Weise einen Abbruch tut. Ansonsten ist das meiner Ansicht nach die bisher beste Serie aus diesem Universum und sie hat Potential, frischen Wind in das Franchise zu bringen. Ich hoffe, dass noch weitere Staffeln folgen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗

Darsteller: Sonequa Martin-Green, Doug Jones, Anthony Rapp, Mary Wiseman, Jason Isaacs
Idee: Alex Kurtzman, Bryan Fuller
Studio: CBS Television Studios
FSK: 16
Erscheinungsjahr: 2017
Anzahl der Episoden: 15