Donnerstag, 13. Dezember 2018

[Serie] 2 Broke Girls - Die komplette fünfte Staffel

Inhalt: Max und Caroline möchten ihre eigene Dessert-Bar eröffnen. Auf dem Weg dahin müssen sie einige Hindernisse überwinden. Darüber hinaus möchte Sophie unbedingt schwanger werden.

Meine Meinung: Für mich gehört diese Sitcom zu den besten nach 2010. Ich habe mich vier Staffeln lang gut unterhalten und auch die fünfte Staffel ist superwitzig. Max und Caroline möchten ihre eigene Dessert-Bar eröffnen, haben aber viele Hindernisse zu meistern. Zum Glück möchte Hollywood Carolines Leben verfilmen. Das bringt Max zufällig noch zu ihrer neuen Liebe. Doch die Frage ist, ob sie dadurch ihr Glück finden werden. Währenddessen möchten Sophie und Oleg unbedingt ein Kind. Nach wie vor bin ich ein großer Fan der Charaktere. Die Gags gehen meist unter die Gürtellinie, aber ich mag es gerne etwas niveaulos. Die Sitcom funktioniert dank ihrer Running Gags und den einzigartigen Figuren.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Darsteller: Kat Dennings, Beth Behrs, Garrett Morris, Jonathan Kite, Matthew Moy 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Warner Home Video - DVD 
Erscheinungsjahr: 2016 
Spieldauer: 449 Minuten

Mittwoch, 12. Dezember 2018

[Film] The Late Bloomer

Inhalt: Ken ist ein erfolgreicher Sex-Therapeut. Allerdings hat er kein Glück bei den Frauen und nicht mal wirklich sexuelles Interesse an ihnen. Doch mit 30 Jahren bricht endlich bei ihm die Pubertät aus und alles ändert sich.

Meine Meinung: Bei der Suche nach einem seichten Unterhaltungsfilm auf Netflix, stieß ich auf diesen Streifen. In dieser Komödie geht es um den Sex-Therapeuten Ken, der mit seinem eigenen Buch große Erfolge erzielt. Doch er selbst hat kein sexuelles Interesse an Frauen. Das ändert sich schlagartig, als bei dem Dreißigjährigen die Pubtertät ausbricht. Plötzlich kann er nur noch an Sex denken. Prinzipiell klingt das nach einem niveaulosen Film, der aber durchaus lustig sein könnte. Ist er aber leider nicht. Ich empfinde ihn einfach nur als absolut trashig. Die Dialoge sind nicht authentisch, die Gags funktionieren nicht. Zwei kleine Stellen schaffen es, dass man ein wenig schmunzeln muss. Aber das war es auch. Ich habe mich total gelangweilt und mehrfach auf die Uhr geschaut, weil ich mich fragte, wann ich es endlich geschafft hatte. Er hätte noch überdrehter sein müssen und die Pointen hätten besser getimt werden müssen. So kann ich den Film leider nicht empfehlen.

Fazit: 1 von 5 Punkten.

Darsteller: Johnny Simmons, Brittany Snow, J. K. Simmons
Regie: Kevin Pollak
Musik: Walter Murphy
Studio: Ineffable Pictures, Eclectic Pictures, Millennium Films
Erscheinungsjahr: 2016
Laufzeit: 90 Minuten

Dienstag, 11. Dezember 2018

[Buch] Miss Kuhniversum - Einhundert tierische Limericks von Thomas Elbrecht

Inhalt: Dieses Werk enthält einhundert lustige Limericks mit witzigen Illustrationen zu vielen verschiedenen Tieren.

Meine Meinung: Dies ist nicht das erste Werk dieses Schriftstellers, welches ich gelesen habe. Bereits unter dem Pseudonym Prof. Elsenbrink sind weitere Gedichtbände erschienen. In diesem Buch findet man einhundert Limericks, in denen alle möglichen Tiere vorkommen. Die meisten davon sind sehr lustig und kann man bestimmt als kleinen Gag bei verschiedenen Gelegenheiten rezitieren, um einen Lacher zu kassieren. Darüber hinaus sind darin viele geniale Illustrationen von Guido Neukamm zu finden, der auch das wunderbare Cover gestaltet hat. Leider ist das Lesevergnügen recht kurz, da die etwas über 80 Seiten sehr oft gerade nur mal einen Limerick enthalten. Ich hätte mir gewünscht, dass ich noch länger daran Freude gehabt hätte. Eines meiner Lieblingslimericks ist übrigens "Falsche Fährte". Er handelt von einem Eisbären, der vergeblich Eis in Eisleben sucht. Die Pointe finde ich sehr gelungen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 84 Seiten 
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (29. Oktober 2018) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3748152191 
ISBN-13: 978-3748152194

Montag, 10. Dezember 2018

[Serie] The Flash - Die komplette dritte Staffel

Inhalt: Nach einem Blick in die Zukunft, sieht Barry, wie seine geliebte Iris von dem bösen Speedster Savitar ermordet wird. Er tut alles, um die Zukunft zu verändern. Doch wird er es schaffen?

Meine Meinung: Dies ist die zweite Serie aus dem Arrowverse und die bereits dritte Staffel. Bisher konnte sie mich total begeistern. In dieser Staffel gibt es wieder einen Oberbösewicht namens Savitar, der sich selbst als Gott ansieht. Flash sieht bei einer zufälligen Reise in die Zukunft, wie seine geliebte Iris von Savitar getötet wird. Von da an will er dieses Geschehnis verhindern und die Zukunft verändern. Dabei tauchen neue Charaktere auf, die ich recht interessant finde. Die Crossovers mit anderen Serien finde ich super. Ein wenig vermisse ich allerdings die Folgen, in denen jedes Mal ein neues Metawesen aufgehalten werden muss. Dies passiert hier nur in wenigen Episoden. Stattdessen dreht sich fast alles um die Haupthandlung. Außerdem bin ich kein Fan von Zeitreisen, weil ich oft die Logik dahinter nicht verstehe. Auch hier gibt es ein paar verwirrende Momente, die ich nicht nachvollziehen kann. Dann fällt es mir schwer, der Handlung zu folgen. Das Ende war mir ein wenig zu einfach. Trotzdem ist es eine unterhaltsame Staffel. Der Ausgang der letzten Folge bringt mich dazu, dass ich neugierig auf den Fortgang geworden bin.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Komponist: Blake Neely 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Warner Home Video - DVD 
Erscheinungsjahr: 2016 
Spieldauer: 937 Minuten

Sonntag, 9. Dezember 2018

[Elementum 3] Lodernde Flamme - Kapitel 21


Robin:
Hallo, Freunde! Wie läuft der Unterricht mit den neuen Lehrern?
Aria:
:-(
Iggy:
Schrecklich! Nichts ist, wie es mal war.
Aria:
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir fehlt irgendwie die Wärme in deren Unterrichtsstil. Sie sind alle so kalt wie Generäle bei der Armee.
Jojo:
Das hast du gut ausgedrückt. Obwohl dieser Wynton lustig ist. Er ist total durch den Wind und chaotisch. Irgendwie bringt er ständig alles durcheinander.
Marina:
Ja, das ist wahr. Mir fällt es schwer, seinem Unterricht zu folgen und zu verstehen, wovon er redet.
Aria:
So geht es mir auch bei dieser Lehmann. Die ist immer so drüber, als ob sie Drogen genommen hätte. Stets voller Euphorie und so laut.
Jojo:
Der einzige, der ein bisschen taugt, ist Herr Hott. Er hat die Ruhe in sich, aber irgendwie hat man bei ihm den Eindruck, man dürfe gar nichts nachfragen und müsse die ganze Zeit still sitzen. Seht ihr das auch so?
Iggy:
Ja...
Marina:
Ja.
Robin:
Das klingt nicht so schön. Aber seid getröstet, mein Lehrer ist auch furchtbar. Herr Dreizack redet sehr viel und stresst total. Ich komme niemals zur Ruhe. Und im Praxisschwerpunkt ist er eine Katastrophe. Er bringt mir Dinge bei, die ich schon lange kann.
Aria:
Wir wollen unsere alten Lehrer wieder!!! :-(
Iggy:
Ich muss jetzt los.
Jojo:
Wohin denn?
Iggy:
Ich bin noch verabredet.
Jojo:
???
Iggy:
Patrik und ich treffen ein paar Freunde.
Robin:
Wer ist Patrik?
Marina:
Das ist Iggys neuer Mitbewohner. Ihr seid ja ganz schon dicke miteinander geworden.
Iggy:
Kann schon sein. Ich bin dann mal weg! Bye!

Iggy hat sich ausgeloggt.

Samstag, 8. Dezember 2018

[Serie] Arrow - Die komplette fünfte Staffel

Inhalt: Das Team von Green Arrow muss sich neu formieren. Daher rekrutiert er neue Helden, die sich zunächst einmal beweisen müssen. Dann taucht ein übler Gegner auf, der es auf den Bogenschützen abgesehen hat.

Meine Meinung: Dies ist bereits die fünfte Staffel dieser Serie, die mir richtig gut gefällt. Die bisherigen Staffeln fand ich super und so war ich auch auf diese gespannt. Green Arrow sucht neue Mitglieder für sein Team, die ihn bei der Verbrecherjagd unterstützen. Geeignete Leute zu finden ist nicht leicht. Dann taucht auch noch ein Bösewicht auf, der eine ganz persönliche Rechnung mit dem Bogenschützen zu begleichen hat. Ich muss zugeben, dass ich viele Folgen sehr langweilig finde. Es passiert darin einfach zu wenig. Dass Green Arrow neue Superhelden sucht, klingt anfangs gut. Doch das passiert so schnell, dass mir irgendwie die Entwicklung jeder einzelnen Figur fehlt. Die Aufnahme ist mir zu einfach und unproblematisch. Ich konnte mich gar nicht mit den Charakteren identifizieren. Bis zum Schluss sind mir die neuen Mitglieder egal. Außerdem war es mit teilweise zu politisch. Oliver Queen möchte Bürgermeister von Star City werden und da braucht er ein Wahlprogramm. Die Folge, in der es um Waffengesetze geht, sehe ich zwiegespalten. Leider ist das hier die bisher schlechteste Staffel.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Warner Home Video - DVD 
Erscheinungsjahr: 2016 
Spieldauer: 970 Minuten

Freitag, 7. Dezember 2018

Meine Teewicht-Bestellung

Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, ob ich jemals einen eigenen Eintrag dem Teewicht gewidmet habe. Auf seiner Internetseite teewicht.de bestelle ich nur noch, wenn ich Tee brauche. Und das war mal wieder Zeit, weil meine Vorräte aufgebraucht waren. Auf dem Bild seht ihr meine Ausbeute und ich bin super begeistert.

Das Besondere am Teewicht ist, dass es abgefahrene Sorten gibt. So bestellte ich mir beispielsweise eine Packung "Schoko-Bananen-Creme" oder "Himmlische Versuchung" mit echtem Nougat. Wenn man so unentschlossen sit wie ich, kann man sich auch die sogenannten "Probiersets" bestellen. Ich bestellte das "gemischte" Set, was für knapp 16,00 Euro 20 verschiedene Beutel Tee mit jeweils 10g enthält. So ein Beutel reicht dann für eine Kanne oder eine große Tasse. Ich finde das super, weil ich mich gerne durchprobiere.

Was kann man denn so im Tee finden? Neben dem "normalen" Tee sind beispielsweise auch mal Marshmallows, Zuckersterne, gebrannte Mandeln, Popcorn, Kokossplitter oder andere leckeren Sachen enthalten. So was findet man meines Wissens nirgendwo sonst. Und jede einzelne Sorte schmeckt wunderbar.

Ich habe mir dieses Mal drei Sorten Tee mit 100g für je 3,95 Euro bestellt. Hinzu kam das Probiersset "Gemischt" mit 20 Sorten à 10g (also insgesamt 200g) für 15,90 Euro. Da ich mit diesen 27,75 Euro die 25,00 Euro Bestellwert überschritten hatte, war der Versand nicht nur kostenlos, sondern ich bekam noch 100g Gratistee dazu (die Sorte durfte ich mir nicht aussuchen). Wenn man bei der Bestellung in das Kommentarfeld den Gutscheincode "teamkossi" eingibt, gibt es einen derzeitigen Lieblingstee  mit 50g von der Influencerin Andrea Koßmann (kossis-welt.de) ebenfalls gratis dazu. Ich habe den Tee "Birne in Marzipanmantel" bekommen. Aber das ist immer noch nicht alles. Es liegen noch weiter Proben dabei und ich hatte noch einen größeren Beutel von einem Halloween-Tee dabei. Als kleines Goodie gibt es meist noch etwas Süßes dazu. Ich hatte zwei Mini-Täfelchen Schokolade und eine Praline.

Natürlich ist das Probierset mit 200g teurer, als wenn man sich 100g-Packungen für das Geld kaufen würde. Aber dann könnte man sich nicht so durchprobieren. Das muss man selbst wissen, wie man es lieber möchte. Ich bin auf jeden Fall zufrieden und genieße die kalten Tage mit einer schönen Tasse heißen, leckeren Tee vom Teewicht.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

[Buch] Das geheimnisvolle Spukhaus von Henriette Wich

Inhalt: Bei Moritz' Tante spukt es. Daher muss er unbedingt zu ihr reisen und seine Cousine Stella und seinem Cousin Kamil bei der Gespensterjagd unterstützen.

Meine Meinung: Ich hatte Lust auf ein kurzes Buch für zwischendurch und da fiel mir dieses Werk in die Hände. In diesem Kinderbuch geht es um Moritz, der eine Einladung von seiner Tante erhält, weil es bei ihr spuken soll. Er reist sofort zu ihr und gemeinsam mit seiner Cousine Stella und seinem Cousin Kamil geht er dem Spuk auf den Grund. Den Anfang der Geschichte finde ich sehr gelungen. Man lernt Moritz und seinen Hang für Monster kennen. Und dann wird langsam in den Spuk bei seiner Tante eingeleitet, die ihn mit einem Rätsel zu sich einlädt. So bin ich davon ausgegangen, dass die Geschichte sich fortsetzt. Moritz muss das Rätsel um den angeblichen Spuk lösen. Ich habe allerdings nicht damit gerechnet, dass die Geschichte tatsächlich übernatürlich sein könnte. Als sie sich dahin entwickelt hat, war ich dann nicht mehr so begeistert. Ich hätte eine realistischere Lösung bevorzugt. Insgesamt passt das Buch sehr gut in die Halloween-Zeit. Grundschulkinder werden sich mit den Figuren gut identifizieren können. Am Ende des Buches findet man die Geschichte noch einmal in Comicform, sodass schwache Leserinnen und Leser die Geschichte auf diese Weise erleben können. Schade finde ich nur, dass es keine Sprechblasen gibt und die Geschichte dann doch irgendwie narativ erzählt wird.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗

Taschenbuch: 160 Seiten 
Verlag: cbj (6. April 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3570226328 
ISBN-13: 978-3570226322


 

Mittwoch, 5. Dezember 2018

[Neuzugänge] Dezember 2018

Heute kann ich meine Neuzugänge vielleicht in drei Kategorien einteilen: Bücher, Elektronik und Merchandise. Darüber hinaus habe ich noch ein Gesellschaftsspiel gekauft. Ich starte mal mit der ersten Kategorie.

Wenn ich kein Buch vergessen habe, habe ich sieben neue Bücher hinzubekommen. Die ersten vier stammen von eine Arvelle-Bestellung und es handelt sich um Mängelexemplare. Das erste ist "Nicks Sammelsurium" von Jan Weiler, welches ich für mich selbst bestellt habe. Ich mag die Bücher des Autors und da es sehr günstig war, habe ich es mitbestellt. Es ist ein sehr dünnes Büchlein, was ich schon durchgelesen habe.
"Die Rosenbaum-Doktrin und amdere Texte" von Wolfgang Herrndorf und "Frankfurt ist anders" von Eva Demski hatte ich für einen Adventksalender vorgesehen. Leider habe ich es mir dann anders überlegt, weil es zu offensichtlich war, dass es Mängelexemplare sind. So habe ich sie für mich behalten. Das erste Buch ist ebenfalls sehr kurz und deshalb habe ich es bereits gelesen. Das letzte der vier Bücher ist ein Doppelband von "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse" von Lemony Snicket, welches ich für meinen Schatz bestellt habe, weil mein Schatz die Serie gerne schaut.
Bei einer Shopping-Tour bin ich auf das neue Buch von Bob, den Streuner gestoßen. "Mein bester Freund Bob" von James Bowen habe ich auch schon gelesen. "Miss Kuhniversum" von Thomas Elbrecht ist ausnahmsweise ein Rezensionsexemplar, was ich erhalten habe. Eigentlich nehme ich keine mehr an, aber da ich schon länger mit dem Autor zusammenarbeite und ihn gerne unterstützen möchte, habe ich es angenommen. Das letzte Buch ist "Alice im Düsterwald" von Jonathan Green, welches ich auf der Frankfurter Buchmesse vorbestellt hatte, da man es dort nicht mehr bekommen konnte. Ich freue mich über die Signatur darin.


Über einen Neuzugang freue ich mich ganz besonders. Ich habe mir einen neuen Laptop gegönnt. Dieses Mal möchte ich es nicht zumüllen, damit er stets schnell bleibt und er nicht eine halbe Stunde zum Hochfahren braucht. Leider bin ich sofort auf das Akkuladegerät getreten und habe es kaputt gemacht. Aber ich konnte mir einen neuen kaufen. Normalerweise bin ich nicht der Typ, der Sticker auf seine Geräte klebt, weil ich immer Angst hatte, dass ich sie nicht rückstandslos abbekomme, wenn ich es möchte. Nun bin ich erfahrener und weiß, wie es geht. Daher habe ich ihn mit Stickern "personalisier". Bei uns zuhause fliegen einfach zu viele Laptops herum. Da muss man sie ein wenig auseinander halten können. 

Ein weiteres Gerät habe ich am Black Friday erstanden: EIne Fernbedienung mit einer vollständigen Tastatur, die auch als Game-Controller genutzt werden kann. So lassen sich Netflix- und Amazon-Suchen einfacher am  TV durchführen. Außerdem enthält er ein Feld, mit dem man im Browser des TVs den Mauszeicher bewegen kann. Dieses praktische Ding hat mich nur etwas über 14,00 Euro gekostet.

In Sachen Merchandising habe ich mir erneu eine Figur einer Disney-Prinzessin bei Wish bestellt. Cinderella fehlte noch in meiner Sammlung. Inklusive Versandkosten habe ich nur etwa 11,00 Euro bezahlt. Dann fehlte mir eine ganz bestimmte Figur bei meinen Harry-Potter-Funkos: Hermine. Natürlich fehlen noch andere, aber das Dreiergespann Harry, Ron und Hermine wollte ich unbedingt zusammenhaben. Jetzt habe ich sie.
Beim Action traf ich dann auf zwei ganz besondere Kuschelmonster: Elmo und das Krümelmonster aus der Sesamstraße kosteten nur 5,95 Euro jeweils. Ich musste sie einfach mitnehmen.

Als letztes sei das Spiel "Nobody is perfect" erwähnt. Ich liebe dieses Gesellschaftsspiel sehr, aber ich habe es bisher selbst nicht besessen. Am Black Friday gab es sehr günstig bei Amazon für nur etwa 25,00 Euro. 

An Weihnachten kommt bestimmt das ein oder andere Geschenk hinzu, welches ich dann im Januar präsentieren werde.

 

Dienstag, 4. Dezember 2018

[Film] Le Jeu - Nichts zu verbergen

Inhalt: Ein paar Freunde verbringen einen Abend beim Essen zusammen. Sie kommen auf die Idee, ein Spiel zu spielen: Sie legen ihre Handys in die Mitte des Tisches und lesen alle hereinkommenden Nachrichten laut vor. Wer hat was zu verbergen?

Meine Meinung: Bei der Suche nach einem Film für einen entspannten Filmabend stieß ich bei Netflix auf dieses französische Werk. Es handelt von ein paar Freunden in ihren Dreißigern, die gemeinsam ein Abendessen miteinader verbringen. Dabei kommen sie ins Gespräch und entscheiden sich für ein seltsames Spiel. Sie legen ihre Smartphones in die Mitte des Tisches und müssen jede eingehende Nachricht vorlesen, jedes Bild zeigen und jeden Anruf mit eingeschaltetem Lautsprecher annehmen. Das ist für den ein oder anderen recht unangenehm. Anfangs ist die Stimmung noch heiter, doch nach und nach sinkt sie. Es kommen dunkle Geheimnisse ans Licht. Das ist total spannend und teilweise sogar erschütternd. Obwohl der Film quasi nur in dieser einen Wohnung spielt, kann er einen die ganze Zeit auf Trab halten. Das Ende ist echt irritierend, aber wenn man dann darüber nachdenkt, hat der Film dadurch noch eine gewisse Tiefe. Ich kann ihn wärmstens empfehlen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗

Darsteller: Bérénice Bejo, Vincent Elbaz, Suzanne Clément, Roschdy Zem, Doria Tillier, Grégory Gadebois, Stéphane De Groodt
Regie: Fred Cavayé
FSK: 12
Erscheinungsjahr: 2018
Laufzeit: 93 Minuten

Montag, 3. Dezember 2018

[Serie] Supergirl - Die komplette zweite Staffel

Inhalt: Central City wird bedroht. Eine geheime Organisation plant die Ausrottung der Aliens. Wer steckt dahinter?

Meine Meinung: Die erste Staffel dieser Serie fand ich sehr gut. Mir hat da besonders gefallen, dass Frauen als sehr stark dargestellt wurden. Sie nehmen Führungspositionen ein und sogar Gott wird als weiblich benannt. In der zweiten Staffel wird Central City von einer Geheimorganisation bedrohnt, die die Aliens ausrotten will. Man fragt sich, wer dahinter steckt und ist dann überrascht, wenn man es erfährt. Überhaupt gibt es einige Überraschungen bei den Darstellern, den Figuren wurden mit Darstellern besetzt, die bereits in früheren Serien Rollen hatten. Das gefällt mir. Allerdings geht in dieser Serie ein bisschen das feministische Prinzip verloren (wenn man das so nennen kann): Plötzlich sind wieder Männer präsenter. Bei der ersten Staffel hatte ich den Eindruck, dass sich zumindest eine der vier Serien aus dem gleichen Universum an ein weibliches Publikum richtet. Dieses Mal hatte ich das Gefühl nicht so stark. Die Crossovers mit anderen Serien finde ich super.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Stephen Amell, John Barrowman, Paul Blackthorne, Willa Holland, Echo Kellum
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Warner Home Video - DVD 
Erscheinungsjahr: 2016 
Spieldauer: 970 Minuten

Sonntag, 2. Dezember 2018

[Elementum 3] Lodernde Flamme - Kapitel 20

Einen Vorteil hatte Robin, dass er bei der E-Wehr untergekommen war. Er hatte stets direkten Kontakt zum Wachmann Florian Flint, der mittlerweile sein Mentor geworden war, an den er sich wenden konnte.
Und so bat er ihn um einen Gefallen. Er wollte mit Kelvin von Zimmenthal sprechen. Zuerst hatte der rotbärtige Feuer-Elementarist verneint und gesagt, dass er das nicht dürfte. Aber Robin ließ nicht locker. Er hoffte, dem Sohn des neuen Schulleiters ein Geständnis zu entlocken. Und das überzeugte den Wachmann schlussendlich.
Tatsächlich durfte er in Anwesenheit von Florian mit Kelvin sprechen. Dazu führte ihn ein anderer Wachmann, der wohlbemerkt nur zwei Sterne neben seinem goldenen E auf der Uniform hatte, in einen Raum, in dem lediglich ein Tisch und zwei Stühle standen. Ein kleines Fenster gab es noch, aber dieses war mit Eisenstangen vergittert.
Florian blieb Kelvin im Rücken an der Tür stehen. Ihm gegenüber saß das Elementum am Tisch. Als er in den Raum gebracht wurde, schaute Kelvin irritiert. Anscheinend hatte er eher mit seinem Vater gerechnet und nicht mit seinem Todfeind.

Samstag, 1. Dezember 2018

[Monatsrückblick] November 2018

Heute ist der letzte Monat des Jahres 2018 angebrochen. Ich kann es irgendwie nicht glauben, dass es bald schon wieder vorbei ist. Heute darf das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden. Wer wissen will, was bei mir so drin ist, sollte auf meinem Instagram-Profil vorbeischauen. Ansonsten gibt es heute noch einen letzten Rückblick auf den November.

Bücher:
Zugegbenermaßen befinden sich hierrunter zwei Comicromane und zwei sehr dünne Büchlein, aber dennoch darf ich sie zählen. Es sind somit acht Bücher geworden. Damit komme ich auf 43 Bücher im ganzen Jahr. Mein Jahresziel sind mindestens 52 Bücher. Also muss ich im Dezember noch neun lesen.

Comics:
Im November habe ich keinen einzigen Comic gelesen.

Filme:
Vier Filme habe ich gesehen, womit ich bisher in diesem Jahr auf 39 Filme komme.

Serien:
Hier kann ich nur sieben Serienstaffeln aufzählen, obwohl es sogar noch vier mehr waren. Leider musste ich sie inhaltstechnisch im Dezember unterbringen. Dort werden sie dann gezählt. Bis dahin komme ich auf insgesamt 52 Serienstaffeln in diesem Jahr. Serien sind nach wie vor die Spitzenreiter, weswegen dies wohl mein Serienjahr wird. 

Leider habe ich im November nicht viele erwähnenswerte Dinge erlebt, vor allem weil ich ungefähr die Hälfte des Monats krank zuhause herumlag. Das ist schade. Nur eine Sache aus dem Oktober sei noch zu erwähnen, für die ich letzten Monat auf dem Blog keinen Platz mehr hatte. Ich berichtete von meinem Halloween im Grusellabyrinth NRW

Im Dezember ist das Winterfest. Wie bereits erwähnt, präsentiere ich die Inhalte meiner Adventskalender auf instagram. Man findet mich dort unter "perolicious". Der Account ist auf privat gestellt, aber man kann mir ruhig eine Anfrage senden. Eigentlich war noch ein Wochenendtrip nach Amsterdam geplant. Leider mussten wir das stornieren wegen meiner Krankheit, die mich nicht laufen lässt. Hoffentlich wird es besser. Ich bin gespannt auf den Jahresabschluss.