Sonntag, 24. September 2017

[Buch] Harry Potter und das verwunschene Kind von J.K. Rowling (u.a.)

Inhalt: 22 Jahre sind vergangen seit dem letzten Kampf gegen Voldemort. Harrys Sohn Albus besucht nun Hogwarts. Sein Verhältnis zu seinem Vater sind allerdings angespannt. Er möchte einen Fehler seines Vaters wieder gutmachen und so reist er in die Zeit zurück, was ein böser Fehler ist.

Meine Meinung: Als dieses Theaterstück in schriftlicher Ausführung erschien, war ich sehr gespannt darauf. Eigentlich wollte ich warten, bis vielleicht irgendwann eine Romanversion davon erscheint, aber nun konnte ich es nicht mehr aushalten. Daher habe ich es nun endlich gelesen. In diesem mehr oder minder achten Teil der Harry-Potter-Reihe ist Harry erwachsen, mit Ginny verheiratet und hat drei Kinder. Doch mit seinem mittleren Sohn Albus Severus versteht er sich nicht so gut. Das Verhältnis ist angespannt. Albus selbst fühlt sich als Sohn des berühmten Harry Potter sehr unwohl. Am liebsten würde er etwas daran ändern. Da bietet sich ihm eine Chance. Er möchte ihn die Zeit zurückreisen, um einen Fehler seines Vaters rückgängig zu machen. Doch das ist ein großer Fehler, der alles verändert. Die Handlung dieses Bandes an sich ist sehr interessant und spannend, obwohl es um Zeitreisen geht, die eigentlich nicht so mein Ding sind. Manchmal frage ich mich, wie einige Effekte auf der Bühne wohl umgesetzt werden. Besonders schön ist es, dass man auf alte Bekannte wie Harry, Ron oder Hermine stößt. Aber ich muss zugeben, dass mich so ein Theaterstück nicht so mitreißen kann wie ein Roman. Dafür lässt es sich superschnell lesen, denn ich hatte es nicht mal innerhalb zwei Tagen durch.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten 
Verlag: Carlsen; Auflage: Special rehearsal edition (24. September 2016) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551559007 
ISBN-13: 978-3551559005