Dienstag, 27. Juni 2017

[Videospiel] Pokémon Y

Inhalt: Als junger Pokémon-Trainer macht man sich auf eine Reise, um Pokémon zu sammeln, Geheimnisse zu lösen und andere Trainer bzw. Arenaleiter zu besiegen, um Pokémon-Meister zu werden.

Meine Meinung: Wie in allen vorherigen Pokémon-Editionen begibt man sich in diesem Spiel als junger Held auf den Weg, um Pokémon-Meister zu werden. Dabei besucht man nacheinander Städte, um dort die Arenaleiter zu besiegen. Oftmals muss man noch irgendwelche Rätsel lösen oder das böse Team Flare besiegen. Dabei kann man mittlerweile an die 700 verschiedene Pokémon sammeln. In den ersten Editionen aus meiner Kindheit waren es gerade mal 150. Allerdings muss ich zugeben, dass mich das recht überfordert hat. Damals wollte ich noch unbedingt alle Arten zusammen haben. Heute interessiert mich das nicht mehr. Ansonsten finde ich die Grafik dieses Spiels gigantisch. Sie ist nicht nur dank des 3D-Effekts genial. Auch im Spiel sieht man seine Figur nicht nur zweidimensional und von oben. An manchen Stellen wurde mir deshalb sogar etwas schwindelig. Auch die Pokémon-Kämpfe sind wunderbar animiert und so macht es das Spiel zu einem Augenschmaus. Auf der anderen Seite muss ich zugeben, dass mir die Kämpfe keine Schwierigkeiten gemacht haben. Früher musste ich echt schwitzen, um den ein oder anderen Kampf zu meistern. Hier habe ich absolut jeden Gegner mit Leichtigkeit besiegt. Sogar die großen Vier und den Champ am Ende des Spiels waren keine Gegner für mich. Auch die legendären Pokémon wie Ylvetal, Mewtu oder Zygarde waren recht einfach zu fangen - ohne dass ich meinen Meisterball einsetzen musste. Insgesamt war es irgendwie schön, die Welt zu erkunden, aber andererseits fehlte mir die Herausforderung.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

ASIN: B00AYWPR9I 
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 12,4 x 1,6 cm ; 82 g 
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2013 
Sprache: Deutsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen