Montag, 26. Juni 2017

[Serie] Power Rangers Megaforce

Inhalt: Die Erde wird von außerirdischen Monstern angegriffen. Ein Team von Jugendlichen wird gebildet, um sie aufzuhalten. Das sind die Power Rangers.

Meine Meinung: Seit meiner Kindheit bin ich ein großer Fan der Power Rangers. Und so hatte ich mal wieder Lust eine der neusten Staffeln zu schauen. Wie schon in den vielen Staffeln davor, gibt es hier erst einmal fünf neue Jugendliche, die gegen Aliens antreten müssen, um die Welt zu retten. Hierfür verwandeln sie sich in bunte Krieger. Mir war von Anfang an bewusst, dass ich keine großartige Handlung erwarten darf. Schon früher liefen alle Folgen nach Schema F ab und so ist es jetzt noch. Die Bösewichte schicken ein Monster auf die Erde. Die Rangers bekämpfen es mit ihren Superwaffen. Dann wird das Monster zu einem Riesen und die Power Rangers müssen ihre Zords aktivieren, die sich zu einem riesigen Roboter zusammentun. Dann besiegen sie das Monster endgültig. Doch in meiner Erinnerung ist es so, dass die Power Rangers es nicht so leicht hatten, die Monster immer stärker wurden und die Power Rangers sich etwas überlegen mussten, um es zu bekämpfen. Doch nun ist es hier bei dieser Staffel so, dass sie einfach in jeder einzelnen Folge eine neue Waffe "geschenkt" bekommen und die Monster mit Leichtigkeit besiegen. Auch das Finale der Staffel ist so, dass die Rangers mit keiner Schwierigkeit zu kämpfen haben. Diese Serie ist tatsächlich nur etwas für Leute, die auf die verschiedenen Waffen stehen und sich dazu gerne die Spezialeffekte anschauen. Wer Handlung erwartet, wird enttäuscht sein. Als kleiner Junge wird man das vielleicht toll finden, aber mich haut es leider nicht mehr aus den Socken. Ich schaue die Serie nun nur noch nebenbei, wenn ich gerade was zu tun habe und nichts anderes im TV läuft.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Darsteller: Andrew M. Gray, Ciara Hanna, John Mark Loudermilk 
Künstler: Haim Saban 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Rough Trade Distribution GmbH 
Produktionsjahr: 2013 
Spieldauer: 440 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen