Sonntag, 11. Juni 2017

[Serie] Pokémon Origins

Inhalt: Rot bekommt sein erstes Pokémon und soll für den Professor den Pokédex verfolständigen. Damit macht er sich auf den Weg, um Pokémon-Meister zu werden.

Meine Meinung: Als Kind habe ich die Pokémon-Serie geliebt und habe neben des Gameboy-Spiels auch die Spielkarten gesammelt. Dies ist eine Miniserie von vier Folgen, die nichts mit der Haupt-Animeserie um Ash zu tun hat. Diese Serie fasst quasi die Handlung der Roten oder Blauen Edition des alten Nintendo-Videospiels zusammen. Wir begleiten den Jungen Rot dabei, wie er sein erstes Pokémon vom Professor bekommt, andere Pokémon fängt, Kämpfe meistert und geheime Fälle lösen muss. Dabei hält sich die Serie sehr genau an die Vorlage aus dem Videospiel. Sogar Dialoge werden teilweise übernommen. Allerdings muss man sagen, dass vier kurze Folgen nicht genügend Spielraum bieten, um das ganze Spiel detailliert zu beschreiben. Alles wird quasi in kürzester Zeit zusammengefasst. Viele Dinge werden übersprungen und gar nicht richtig erzählt, was schade ist. Nur ein paar kleine Handlungsstränge werden behandelt. Welche dabei ausgewählt wurden, ist meiner Ansicht nach ziemlich willkürlich. Für einen eingefleischten Fan mag das ja ziemlich nett sein, denn er erkennt die Sequenzen aus dem Spiel wieder, aber alle anderen werden sich einfach nur langweilen. Auch ich finde diese Produktion ziemlich unnötig.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Musik: Masafumi Mima
Episoden: 4
Erscheinungsjahr: 2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen