Freitag, 30. Juni 2017

[Buch] So voller Wut von Pete Smith

Inhalt: Jamal ist Schüler eines Frankfurter Gymnasiums. Seine Freundin verübte einen üblen Schülerstreich: Sie drohte mit einem Amoklauf. Doch leider gibt es auch jemanden, der tatsächlich einen plant.

Meine Meinung: Schullektüren zum Thema Amoklauf gibt es mittlerweile einige, aber ich lese sie immer wieder gerne, da ich gespannt bin, wie sie umgesetzt sind. In diesem Buch geht es um Jamal, der eine Freundin hat, die mit einem Amoklauf gedroht hat. Dies war zwar nur ein Scherz, allerdings inspiriert ihre Idee einen anderen Schüler. Zwischen den Kapiteln kann man die Tagebucheinträge dieses Schülers lesen, in denen er erklärt, wie es zu seiner Tat kommt. Seine Beweggründe sind hierbei sehr interessant und spannend, während die eigentliche Haupthandlung um Jamal recht langweilig ist. Bis zum Schluss war ich auf den Showdown - also dem eigentlichen Amoklauf - gespannt. Und dieser wird echt brutal und schockierend geschildert, sodass ich teilweise echt schlucken musste. Allerdings fand ich die Auflösung am Ende ein wenig zu unspektakulär. Insgesamt ist es eine Recht nette Lektüre zu diesem Thema, welche sich mit etwa 160 Seiten schnell lesen lässt. Innovativ ist sie allerdings nicht.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten 
Verlag: Ueberreuter (1. Juli 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3800054868 
ISBN-13: 978-3800054862

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen