Mittwoch, 28. Juni 2017

[Buch] Happy Family von David Safier

Inhalt: Emmas Familie scheint ziemlich unzufrieden zu sein. Sie möchte wieder eine glückliche Familie aus ihr machen. Doch da hat sie die Rechung nicht mit der Hexe gemacht, die sie, ihren Mann und ihre beiden Kinder in Monster verwandelt.

Meine Meinung: Bisher hat mir jedes Buch des Autors sehr gut gefallen und da war ich gespannt darauf, ob dieses Werk daran anschließen kann. In dieser Geschichte geht es um eine Familie, die eigentlich ziemlich unzufrieden ist. Mutter Emmas Kinderbuchladen läuft nicht, ihr Mann Frank arbeitet zu viel, Tochter Fee bringt schlechte Noten mit nach Hause und Sohn Max wird wegen seiner Intelligenz in der Schule gemobbt. Doch Emma will wieder eine glückliche Familie aus ihnen machen und plant einen Familientag. Allerdings nimmt der Tag einen schlechten Gang, als eine böse Hexe sie in Monster verwandelt. So müssen sie mit ihrer neuen Situation umgehen lernen, was ziemlich witzig ist. Abwechselnd sind die Kapitel aus den verschiedenen Sichtweisen der Figuren geschrieben, sodass man deren Innenwelt genaustens kennenlernt. Jeder Gedankengang ist daher nachvollziehbar. Die Situationen, in denen die Familie hineingerät, sind aberwitzig und brachten mich zum Schmunzeln. Die Familie landet an verschiedenen Orten auf der Welt wie beispielsweise Draculas Schloss oder der Wüste Ägyptens, wobei es teilweise sehr gefährlich wird. Daher bietet das Buch neben Humor auch ein wenig Spannung. Ich bin total begeistert und finde das Buch von Anfang bis Ende sehr amüsant. Es wird nie langweilig und daher macht es einfach großen Spaß, das Buch durchzulesen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 3 (1. November 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499252724 
ISBN-13: 978-3499252723

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen