Dienstag, 16. Mai 2017

[Serie] Türkisch für Anfänger - Staffel 2

Inhalt: Lena ist nach wie vor in ihren Stiefbruder Cem verliebt. Auch Yagmur erfährt ihren ersten Flirt und Metin will endlich seine Doris heiraten. Wenn da bloß nicht ihr Ex Markus wäre.

Meine Meinung: Nach der ersten Staffel, die mir schon gut gefallen hat, fuhr ich natürlich mit der zweiten Staffel fort. Auch sie bittet wieder Spaß und gute Unterhaltung. Nach wie vor gefallen mir die Charaktere sehr gut und mich freut es, dass mit Diana, die Schwester von Doris, ein neuer, erfrischender Charakter in die Serie Einzug gefunden hat. Was ich außerdem gut finde, ist die Erhöhung der Folgen auf 24 Episoden, sodass ich noch länger Spaß an der Serie hatte. Allerdings gibt es auch ein paar Dinge, die mir nicht gefallen haben. Zum einen wäre das die Protagonisten Lena, die immer nerviger wird und sehr oft hysterische und pubtertäre Kreischanfälle hat. Zum anderen ist es das ständige Hin und Her zwischen Lena und Cem. Mal will er was von ihr und sie ist sauer auf ihn und dann umgekehrt. Dabei ändert sich auch ihre gegenseitige Meinung voneinander ständig. Man hätte das viel subtiler machen müssen. Außerdem ist es seltsam, dass zwischen der ersten und zweiten Staffel eigentlich keine Zeit vergangen ist, aber vor allem Lenas jüngerer Bruder stark gealtert ist. Wurde er deswegen ziemlich am Anfang aus der Serie herausgenommen? Und warum ist er die ganze Zeit über trotzdem im Vorspann zu sehen? Im Großen und Ganzen bleibt die Serie amüsant und ich werde sie auch bis zum Schluss weiterschauen.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗

Regisseur(e): Edzard Onneken, Oliver Schmitz, Christian Ditter 
Komponist: Ali N. Askin 
Künstler: Marc Oliver Dreher, Bettina Reitz, Caren Toennissen, Marion Dany, Bora Dagtekin, Alban Rehnitz, Sathyan Ramesh, Dr. Bernhard Gleim, Philip Voges, Benedikt Gollhardt 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Universum Film GmbH 
Erscheinungsjahr: 2006 
Spieldauer: 586 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen