Montag, 8. Mai 2017

[Serie] Türkisch für Anfänger - Staffel 1

Inhalt: Lenas Leben ändert sich komplett, als ihre Mutter ihrem Bruder und ihr offenbart, dass sie mit ihrem türkischen Freund und seinen zwei Kindern zusammenziehen werden. Die deutsch-türkische Patchwork-Familie stellt sich neuen Herausforderungen.

Meine Meinung: Die Serie war damals sehr beliebt, aber bis dato ging sie an mir vorbei. Testweise hatte ich mir die erste Folge angeschaut und bin dann darin hängen geblieben. In den 12 Folgen der ersten Staffel geht es um eine deutsch-türkische Patchwork-Familie. Dabei steht die sechzehnjährige Lena im Mittelpunkt. Sie muss sich ihr Zimmer im neuen Haus nun mit ihrer etwaigen Stiefschwester Yagmur teilen, die ein Kopftuch trägt und sehr gläuubig ist. Ihr eigener Bruder Nils ist das Nesthäkchen und begeistert von der neuen Situation, während Yagmurs älterer Bruder Cem auch nicht so zufrieden ist. Er ist ein Proll, wie er im Buche steht und gerät oft mit Lena aneinander. Ihre Eltern sind die emanzipierte und alternative Therapeutin Doris und der Polizist Metin. Wie man sieht, bieten die Charaktere der Figuren sehr viel Stoff für lustige Situationen. Und das macht Spaß. Auch wenn die schauspielerischen Fähigkeiten einiger Figuren nicht überzeugend sind, bietet die Serie eine gute Unterhaltung. Sie ist kurzweilig und leicht, sodass sie perfekt für einen entspannten Nachmittag oder Abend geeignet ist. Ich freue mich auf die weiteren Staffeln.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Edzard Onneken, Oliver Schmitz 
Komponist: Ali N. Askin 
Künstler: Marc Oliver Dreher, Bettina Reitz, Robert Vogel, René Göckel, Caren Toennissen, Marion Dany, Bora Dagtekin, Eva López Echegoyen, Alban Rehnitz, Philip Voges, Jörg Wagner, Dr. Bernhard Gleim, Uwe Schäfer, Sathyan Ramesh, Yasemin Samdereli, Nesrin Samdereli, Bülent Aladag 
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: Universum Film GmbH 
Produktionsjahr: 2006 
Spieldauer: 269 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen