Freitag, 5. Mai 2017

[FFF] Fünf weibliche Superhelden

1. Storm
Sie gehört zu den X-Men, welche ich sowieso am allerliebsten von allen Superhelden-Sagen mag. Und Storm finde ich darunter am besten, da sie zum einen fantastisch aussieht mit ihren weißen Haaren und zum anderen das Wetter kontrollieren kann, was ein super Schauspiel fürs Auge darstellt.

2. Wonder Woman
Sie bringt eine außerordentlich interessante Geschichte mit, da sie eigentlich eine Amazone ist. Ihre Stärke und ihr Lasso der Wahrheit sind faszinierende Waffen, weshalb sie mir echt gut gefällt.

3. Black Canary
Sie gehörte früher nicht zu meinen Favoriten, weil ich ihre Superkraft - den Canary Cry - nicht äußerst spannend fand. Das änderte sich ein wenig mit der Serie "Birds of Prey" und später dann endgültig mit der genialen Serie "Arrow". Nun gehört sie definitiv zu meinen Lieblingsheldinnen.

4. Spider-Woman
Eigentlich mag ich weibliche Pendants zu männlichen Superhelden nicht so gerne. Mich überzeugen eher eigenständige Fähigkeiten und Persönlichkeiten wie bei Wonder Woman. Doch Spider-Woman macht hier eine Ausnahme, weil sie doch irgendwie anders ist als ihr männliches Pendant. Sie hat andere Kräfte und ihr Kostüm ist auch ganz anders als das von Spider-Man. Daher mag ich sie sehr gerne.

5. Supergirl
Wie bei Spider-Woman erwähnt, mag ich weibliche Pendants zu Superhelden nicht und vorneweg war mir Supergirl stets ein Dorn im Auge. Ihre Existenz störte mich, weil sie Supermans Geschichte als letzter Überlebender von Krypton durcheinander brachte. Aber seit der Serie bin ich ein großer Fan. Nun ergibt ihr Dasein doch einen Sinn und ich finde sie sehr erfrischend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen