Freitag, 28. April 2017

[Comic] Brightest Day - Teil 1

Inhalt: Zwölf eigentlich verstorbene Superhelden wurden plötzlich wieder zum Leben erweckt. Eine weiße Laterne ist aufgetaucht und die Helden wissen nicht, was mit ihnen geschieht.

Meine Meinung: Obwohl ich ein großer Comicsuperheldenfan bin, bin ich wahrscheinlich trotzdem ein Laie in dieser Sache. Viele Figuren aus dem DC-Universum kenne ich kaum oder sogar garnicht. In dieser Storyline treten zwölf Superhelden in den Fokus, die oftmals nur am Rande in Erscheinung treten. Sie waren eigentlich schon tot und plötzlich erwachsen sie wieder zum Leben. Warum? Weshalb? Weswegen? Das wurde mir selbst nicht so ganz klar. Jeder hat seine eigene Geschichte und seinen eigenen Kampf auszutragen und aus irgendwelchen Gründen vermischen sich ihre Schicksale miteinander. Aber ich kapiere es nicht so ganz. Vielleicht löst sich das Rätsel in den folgenden Bänden. Dennoch kritisiere ich die schwere Verständlichkeit und dass man wahrscheinlich zwischen den Zeilen und Panels lesen muss. Da bin ich anscheinend noch sehr ungeübt. Trotzdem fasziniert mich das Ganze irgendwie und die Zeichnungen finde ungemein genial. Hoffentlich darf ich noch in den Genuss der restlichen Teile treten (denn die Bände sind nicht so leicht zu erhalten).

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗

Buch: Hardcover
Seiten: ca. 300
Verlag: DC
EAN: 419012332499508 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen