Dienstag, 18. April 2017

[Buch] Schatten von Ursula Poznanski

Inhalt: Beatrice Kaspary wird von einem Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt. Der Mörder ihrer früheren besten Freundin scheint wieder aufgetaucht zu sein. Es sind viele Jahre vergangen, aber die Morde gehen weiter.

Meine Meinung: Die Krimis rund um das Ermittlerteam Kaspary und Wenninger gefallen mir eigentlich immer gut. Auch dieser Band reiht sich da nahtlos ein. Dieses Mal gerät die Protagonistin selbst in den Fokus des Mörders, was die Geschichte sehr spannend macht. Man erfährt mehr über sie und ihren Charakter, weshalb man sich mit ihr sehr gut identifizieren kann. Die ganze Zeit über will man natürlich mitraten, wer der Mörder ist. Ich selbst kam bis zum Schluss nicht darauf und war deshalb mehr als überrascht. Denn das Buch wartet mit einer Wendung auf, mit der wohl keiner rechnet. Prinzipiell findet man hier schon einen herkömmlichen Kriminalroman vor. Es gibt nichts, was ich nicht schon so oder so ähnlich in einem anderen Buch gelesen hätte. Das Besondere an diesem Werk ist allerdings, dass es zwar ein abgeschlossener Band ist, den man auch an für sich so lesen kann, ohne die anderen Bücher gelesen zu haben. Trotzdem wird gerade hier gezeigt, dass es sinnvoll ist, die Krimis der Autorin in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da man zum einen gespoilert werden kann, falls man einen anderen Band vorher liest und zum anderen das Leben der Protagonisten fortgeführt wird. Hier spielt das Privatleben nämlich schon eine Rolle, was in vielen anderen Krimis nicht so der Fall ist. Deshalb bin ich auch schon jetzt gespannt, wie es in einem nächsten Krimi weitergeht - insbesondere das Schicksal einer Figur interessiert mich.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 416 Seiten 
Verlag: Wunderlich; Auflage: 3 (10. März 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3805250630 
ISBN-13: 978-3805250634

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen