Donnerstag, 2. Februar 2017

[Gesellschaftsspiel] King Arthur

Dies ist eines von drei Smart-Play-Spielen, die Ravensburger herausgebraucht. Dabei spielt man ein Brettspiel mit der Unterstützung des Smartphones. Hierfür muss man eine App herunterladen. Auf der Rückseite des Kartons kann man sehen, bis zu welcher Größe das Smartphone haben sollte, damit es in die Handy-Halterung passt. Allerdings funktioniert es auch mit größeren Handys, wenn man ein wenig Geschick zeigt.

Bei "King Arthur" handelt es sich um ein Rollenspiel, in dem man in die Rolle eines Ritters schlüpft. Das Handy wird in die Halterung gelegt, welches man oberhalb des Spielbretts aufstellt, sodass die Kamera des Handys das Spielbrett überblicken kann. Nun erkennt die App die Spielzüge.

Dabei übernimmt die App die Rolle des Erzählers. Sie erklärt, dass ein neuer König gesucht wird und die Ritter dafür durch das Land ziehen müssen, um stärker zu werden. Nur wer würdig ist, kann das Schwert Excalibur aus dem Felsen ziehen und ist somit der neue König. Um würdig zu sein, muss man an Ritterlichkeit gewinnen (indem man z.B. Menschen hilft), an Stärke zulegen (indem man z.B. gegen Drachen kämpft) und seine Ausrüstung erhöht (indem man z.B. ein Schwert kauft).

Das Brett zeigt verschiedene Stationen wie Burgen, Dörfer, eine Höhle oder einen Marktplatz auf. Man besucht die verschiedenen Stationen und führt Aktionen durch. Man spricht mit verschiedenen Menschen oder Wesen und interagiert mit ihnen. Ich finde die verschiedenen Synchronstimmen aus der App total toll. Besonders gut gefällt mir, wenn man kämpfen muss. Dann kommen Würfel zum Einsatz. Der Erzähler erklärt, welche Augenzahl man benötigt, um zu gewinnen. Dann würfelt man und die App scannt die Augenzahl. 

Dieses Spiel macht unheimlich viel Spaß. Ein wenig schade ist allerdings, wenn das Handy zu heiß läuft, der Akku zuende geht und daher das Handy herunterfährt oder die App abstürzt. Normalerweise kann man das Spiel aber wieder aufnehmen, da der Zwischenstand gespeichert wird. Anfänger können sich die Regeln erklären lassen (was länger dauert). Profis brauchen die langen Erklärungen nicht mehr und so lassen sie sich abschalten. 

Ein derartiges Spiel eröffnet sehr viele neue Möglichkeiten und das ist richtig cool. Wer sich nicht von den Bugs abschrecken lässt, wird einem großartigen Spielerlebnis gegenüber stehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen