Montag, 20. Februar 2017

[Comic] Doubt 2 von Yoshiki Tonogai

Inhalt: Sechs Schüler sind in einem Haus gefangen. Einer unter ihnen schein ein Mörder zu sein. Niemand kennt die Wahrheit. Wem kann man noch vertrauen?

Meine Meinung: Der erste Band der Reihe hat mir ganz gut gefallen, da er vielversprechend klang. Hier haben wir den zweiten von vier Bänden und somit ist die Hälfte dieser Mangareihe schon vorrüber. Und ich muss zugeben, dass mich die Story bisher nicht von den Socken haut. Sechs Jugendliche befinden sich in einem verschlossenen Haus und einer unter ihnen schein ein Mörder zu sein. Keiner weiß, wer es wirklich ist und jeder hat so seine Vermutung. Nach und nach werden Hintergründe aufgedeckt und somit mehr und mehr Zweifel gesäht. Eigentlich müsste dies hochinteressant und spannend sein. Doch ich finde die Handlung leider ziemlich konstruiert. Da man die Protagonisten nicht so richtig kennenlernt, empfindet man kein Mitgefühl. Bisher ist mir ziemlich egal, wer hier die Opfer sind. Falls einer stirbt, würde mich das überhaupt nicht emotional treffen. Und das ist absolut schade. Die Geschichte packt micht nicht. Allein, dass sich der Band sehr schnell durchlesen lässt, ist ein Pluspunkt.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Taschenbuch: 194 Seiten 
Verlag: Carlsen (27. Januar 2011) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551754446 
ISBN-13: 978-3551754448

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen