Freitag, 3. Februar 2017

[Comic] Doubt 1 von Yoshiki Tonogai

Inhalt: Rabbit Doubt ist ein Online-Spiel, dass ein paar Jugendliche spielen. Plötzlich werden sie entführt und befinden sich in einem Gebäude, worin scheinbar das gefährliche Spiel zur Realität wird: Einer unter ihnen ist ein Mörder.

Meine Meinung: Von dieser Manga-Reihe verspreche ich mir viel. Ich erhoffe mir Action, Brutalität und ganz viel Spannung. Der erste Band beginnt allerdings durchwachsen. Ein paar Jugendliche treffen aufeinander, die sich teilweise kennen und eine Gemeinsamkeit haben: Sie spielen ein Online-Spiel namens Rabbit Doubt, bei dem einer der Mitspieler ein Verräter ist und die anderen Figuren tötet. Warum sich diese Jugendlichen treffen und zusammen in die Karaoke-Bar gehen, hat sich mir nicht erschlossen. Plötzlich werden sie niedergeschlagen und entführt. Sie wachen in einem Gebäude auf und das grausame Spiel wird zur Realität. Einer unter ihnen ist wohl ein Mörder. An sich klingt das ja sehr spannend, aber ich habe so ein wenig meine Probleme mit dem Manga. Mir kommt es so vor, als ob sehr viel zwischen den Bildern passiert, was mir nicht erschließt. Ich habe den Eindruck, dass der Autor eine gute Vorstellung von seiner Geschichte und den Charakteren hat und gar nicht merkt, dass der Leser dieses Wissen nicht hat. Vielleicht gewöhnt man sich ja daran, wenn man die Figuren besser kennenlernt. Mal sehen, wie es im zweiten Band weiter geht.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Taschenbuch: 212 Seiten 
Verlag: Carlsen (28. Oktober 2010) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551754438 
ISBN-13: 978-3551754431

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen