Freitag, 6. Januar 2017

[FFF] Top 5 Bücher 2016

Das ist mein absolutes Jahreshighlight. In diesem spannenden Buch geht es um Elvis, dessen Vater entführt wurde. Und nun muss er Aufgaben erfüllen, um seinen Vater zu retten. Dieses Buch hat mich viele Nerven gekostet und gerade das Ende hat mich so krass aufgeregt, dass ich noch im Nachhinein echt angespannt war. Und wenn ein Buch so was schafft, ist es ein Meisterwerk.

Auf Platz 2 ist ein Buch gelandet, dass ich im gleichen Monat wie das erste Buch gelesen habe. In diesem Buch geht es um Joanna, die einfach ihren Verlobten komplett aus ihrem Gedächtnis verloren hat. Bis zum Schluss weiß man nicht, was man glauben soll und ob Joanna oder ihr angeblicher Verlobter spinnen. Dass die beiden Autoren zusammengearbeitet haben, war eine hervorragende Idee, denn so konnte ein ausgezeichneter Psychothriller entstehen.

Dieses Werk hat mich tief berührt und mitgenommen. Es handelt von Jakob, der sich bei der Selbstbefriedigung filmt. Diese Aufnahme fällt aus Versehen in die Hände von Mitschülern und danach wird er gemobbt und gedehmütigt. Für mich ist so ein Fall heute nicht Außergewöhnliches mehr und es zeigt, was passieren kann. Es hat mich echt mitgenommen und emotional ergriffen. Daher finde ich, dass es ein sehr wichtiges Werk der Literatur ist.

Chuck leidet unter Zwangsstörungen und gerät dann in ein Dilemma, als er sich verliebt. Für mich ist das Buch ein total gelungenes Werk, da es auf der einen Seite eine innovative Idee beinhaltet, hoch emotional und dennoch witzig und unterhaltend ist. Eigentlich ist es ein ernstes Thema, aber der Autor schafft es, dass man Spaß dabei hat. Der Protagonist ist sympathisch und ich hätte gerne mehr über sein Leben erfahren. Dies ist ein fantastisches Jugendbuch.

Seit Emma vergewaltigt wurde, leidet sie unter Paranoia und sieht überall irgendetwas Böses. Doch dann taucht tatsächlich ein merkwürdiges Paket bei ihr zuhause auf und ihre paranoiden Vorstellungen scheinen Wirklichkeit zu werden. Dieses Werk ist das Jubiläumsbuch des Autors und daher etwas ganz Besonderes. Der Plot Twist ist sehr überraschend und ich finde es mal wieder sehr gelungen. Back to the roots heißt es hiermit und das kann der Autor am besten. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen