Montag, 23. Januar 2017

[Buch] Winger von Andrew Smith

Inhalt: Ryan Dean West ist ein 14jähriger Junge in einem Internat, der zwei Schuljahre überspringen durfte und deshalb der Jüngste in seiner Jahrgangsstufe ist. Er denkt nur an Sex und es stellt sich die Frage, hat er überhaupt Chancen bei seinen Mitschülerinnen?

Meine Meinung: Die Inhaltsbeschreibung klang sehr interessant und ich freute mich auf einen erfrischenden Coming-of-Age-Jugendroman. Und erfrischend geht das Buch tatsächlich los, was u.a. der gute Schreibstils des Autors ausmacht. Das Buch wird aus der Sicht eines Jungen erzählt, der mitten in der Pubertät steckt und nur an Sex denkt. Da er zwei Schuljahre überspringen durfte, ist er mit 14 Jahren der Jüngste in seinem Jahrgang. Während meiner Ansicht nach ein Junge in einer derartigen Situation total unsicher wäre, ist der Protagonist eher selbstbewusst. Er redet mit seinem Schwarm über Sex und freut sich, wenn er sich vor Mädchen und Frauen (z.B. der Schulkrankenschwester) entblößen darf. Außerdem legt er sich ohne Weiteres mit seinen stärkeren und älteren Mitschülern an. Das finde ich ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Hinzu kommt die lahme Story. Ryan Dean möchte seinen Schwarm herumkriegen, fängt aber eine Affäre mit der Freundin seinen bulligen Zimmergenossens an. Dabei fragt er sich, ob er überhaupt Chancen bei den Mädchen hat. Wo ist da die Logik? Bis zum Schluss ist es eine heitere Internatsgeschichte, doch am Ende passiert etwas, was die Stimmung total umschlagen lässt und was ich total unpassend fand. Die ganze Zeit soll das Buch gute Laune versprühen, doch am Ende schließt man das Werk mit einer depressiven Stimmung. Und auch das finde ich nicht gelungen. Irgendwie fehlt mir da konsequente und klare Linie einer logischen Handlung. Da dies wohl der erste Teil einer Reihe ist, werde ich sie nicht weiter verfolgen.

Fazit: 3 von 5 Punkten. 
℗℗℗
 
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten 
Verlag: Königskinder (29. September 2016) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551560277 
ISBN-13: 978-3551560278

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen