Sonntag, 29. Januar 2017

[Buch] Justin Time 2 - Der Fall Montauk von Peter Schwindt

Inhalt: Justin lässt das Verschwinden seiner Eltern keine Ruhe. Er bekommt einen geheimen Hinweis und beschließt, mit seiner neugewonnen Freundin Fanny, in das Jahr 1983 in die Stadt Montauk zu reisen.

Meine Meinung: Die Zeitreisegeschichte um Justin Time geht im zweiten Band weiter. Nachdem er im ersten Teil dieser fünfbändigen Reihe eine neue Freundin gefunden hat, die er aus der Vergangenheit mitbringt, beschließt er, weiter nach seinen Eltern zu suchen. Ein heißer Tipp bringt ihn in das Jahr 1983, wo er zeitweise feststeckt. Dort gerät er in die Hände eines fiesen Mannes, für den er arbeiten muss. Die Story in diesem Band ist teilweise sehr verwirrend, weil mir irgendwie nicht so ganz erschlossen ist, warum etwas passiert. Manchmal kann ich die Handlungen nicht nachvollziehen. Vielleicht denkt sich der Autor, dass manche Sachen Kindern nicht erklärt werden müssen, da Logik in phantastischen Kinderbüchern eher unwichtig ist. Mir ist Logik allerdings sehr wichtig - gerade bei Zeitreisegeschichten, damit ich nicht verwirrt werde und alles gut nachvollziehen kann. Allerdings gibt es eine Verbesserung zum vorherigen Teil, was die Charaktere der Figuren betrifft. Gerade Fanny und Justin entwickeln sich weiter und es gibt auch ein paar Nebenfiguren, die ihre eigene Art besitzen. Das finde ich gut. Insgesamt ist ein nettes Kinderbuch. Man kann es lesen, muss es aber nicht.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Juli 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3473544353 
ISBN-13: 978-3473544356

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen