Freitag, 23. Dezember 2016

[Serie] Fuller House (Staffel 2)

Inhalt: Nach wie vor kann sich DJ nicht zwischen Matt und Steve entscheiden. Doch beide haben sich in eine neue Beziehung gestürzt. Auch der Rest der Familie hat hier und da ein Problem, wofür die Unterstützung der ganzen Familie gefragt ist.

Meine Meinung: Die erste Staffel dieser wiederbelebten Serie fand ich bereits super, sodass ich gespannt auf die Fortsetzung wartete. Die zweite Staffel hat ebenfalls 13 Folgen, in der die mehr oder weniger alltäglichen Probleme der Großfamilie Fuller-Tanner-Gibbler behandelt werden. Mir hat an der ersten Staffel gefallen, dass sie spritziger und moderner war als die Ursprungsserie und nicht den kalten Kaffee von damals aufgewärmt hat. Doch dies tut leider die zweite Staffel. Zwar wiederholt sich glücklicherweise nicht die Serie aus den Neunzigern, dafür hat man aber das Gefühl die erste Staffel wiederholt sich. Nur fällt hierbei das Moderne und Spritzige ein wenig weg. So waren in der ersten Staffel zwei wiederkehrende Elemente die Integration von Smartphones, die in der Serie häufig so genutzt wurden wie sie es auch in der wirklichen Welt zum Einsatz kommen, sowie die häufigen Tanzeinlagen. Ein paar wenige Sequenzen tauchen auch in der zweiten Staffel auf, aber nicht mehr so häufig, was schade ist. Statdessen geht es ständig um die Dreiecksbeziehung zwischen DJ, Steve und Matt, ohne dass sich DJ endgültig entscheidet. Langsam wird das langweilig. Trotzdem hat mir die Staffel Spaß gemacht. Kimmi ist für mich der geheime Star der Serie. Ihre schräge Art ist unheimlich witzig. Steph bringt ein bisschen Tiefe hinein. Für frischen Wind sorgen immer wieder die Kids der Serie und daher freue ich mich auf weitere Staffeln.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗
 
Idee: Jeff Franklin
Produktion: John Stamos, Kelly Sandefur, Steve Sandoval
Musik: Jesse Frederick
Erstausstrahlung: 2017
Episoden: 13
Produktionsunternehmen: Jeff Franklin Productions, Miller-Boyett Productions, Warner Horizon Television

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen