Montag, 19. Dezember 2016

[Film] Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel

Inhalt: Nach dem augenscheinlichen Selbstmord einer College-Studentin, findet ihre beste Freundin ein Ouija-Brett in ihrem Zimmer. Zusammen mit anderen Freunden versucht sie Kontakt zu ihr aufzunehmen. Tatsächlich bewegt sich der Zeiger, doch ist es tatsächlich ihre Freundin, die zu ihnen spricht?

Meine Meinung: Ich fand das Ouija-Brett schon immer sehr gruselig und konnte mir sehr gut vorstellen, dass ein Horrorfilm damit funktionieren würde. Und so beginnt der Film auch vielversprechend. Doch leider macht der Film einiges falsch. Für mich kommt keine richtige Horrorstimmung auf, weil die Charaktere zu locker reagieren, als sich tatsächlich der Zeiger des Bretts bewegt. Als der erste Kontakt besteht, stirbt einer nach dem anderen, was sehr an Final Destination erinnert, wobei dieser Film hier viel schlechter umgesetzt ist. Es gab nur eine kleine Szene, in der ich mich erschreckt habe. Ansonsten ist der Streifen sehr vorhersehbar und öde.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Darsteller: Olivia Cooke, Ana Coto, Daren Kagasoff, Bianca A. Santos, Douglas Smith 
Komponist: Anton Sanko 
Künstler: Mary Jane Fort, Nancy Nayor, Zsolt Magyar, Juliet Snowden, Ken Blackwell, David Emmerichs, Daniel Persitz, Michael Bay, Barry Robison, Stiles White, Couper Samuelson, Rick A. Osako, Jason Blum, Brian Goldner, Andrew Form, Bradley Fuller, Jeanette Volturno-Brill, Stephen Davis, Bennett Schneir
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Universal Pictures Germany GmbH 
Produktionsjahr: 2014 
Spieldauer: 86 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen