Donnerstag, 8. Dezember 2016

[Buch] Justin Time - Zeitsprung von Peter Schwindt

Inhalt: Justin Time lebt im Jahre 2385 in einem Internat. Seine Eltern sind bei einer Reise durch die Zeit verschwunden. Sein Onkel Chester, der ein Zeitreiseunternehmen besitzt, lädt ihn eines Tages zu sich nach Hause ein. Und so gerät nun Justin selbst in einen Strudel durch die Zeit.

Meine Meinung: Eigentlich bin ich kein Fan von Zeitreisegeschichten, da sie oft sehr kompliziert und unlogisch werden. Bei diesem Buch habe ich mir allerdings etwas anderes erhofft. Da es eher an jüngere Leser im Grundschulalter gerichtet ist, hoffte ich auf eine wenig komplizierte Zeitreise und spannende Abenteuer durch die Epochen der Zeit. In diesem Band landet der Protagonist Justin im London des 19. Jahrhuderts. Meine Erwartungen wurden diesbezüglich erfüllt: Es ist überhaupt nicht kompliziert und der Junge erlebt aufregende Abenteuer. Allerdings sind mit die Charaktere leider zu flach. Sie haben keine außergewöhnlichen Persönlichkeitsmerkmale. Ich könnte die Charaktereigenschaften der einzelnen Hauptfiguren nicht beschreiben, denn sie sind alle irgendwie gleich. Und das ist echt schade. So wachsen sie mir nicht so richtig ans Herz. An sich ist die Handlung schon recht interessant, aber andererseits nichts wirklich Besonderes. Ich erhoffe mir, dass sich das in den folgenden Bänden noch verändert. So kann ich nur von einem soliden Kinderbuch sprechen.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Juli 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3473544345 
ISBN-13: 978-3473544349

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen