Dienstag, 6. September 2016

[Film] Romeos

Inhalt: Lukas tritt seinen Zivildienst an, doch er landet im Mädchentrakt des Wohnheims, obwohl er mittlerweile als Junge lebt. In Köln lernt er die homosexuelle Szene und den hübschen Fabio kennen. Doch als Transsexueller hat es Lukas nicht leicht.

Meine Meinung: Das Thema Transsexualität finde ich sehr interessant und so war ich neugierig auf diesen Film. Dies ist mal eine Coming-Out-Story der anderen Art. Bisher kannte ich Filme, in denen sich homosexuelle Menschen outen, aber noch keinen, in dem es um einen transsexuellen Protagonisten ging. Also trifft man hier gleich auf eine doppelte Outing-Geschichte. Das wurde sehr gut und sehr tiefgründig umgesetzt. Ich finde, dass der Hauptdarsteller seine Rolle als ehemaliges Mädchen überzeugend spielt. Auch die Maske hat hier mit den falschen Brüsten ganze Arbeit geleistet. Außerdem ist die Liebesgeschichte in diesem Film nicht so kitschig, dafür gibt es aber ein wenig Erotik. Ein kleiner Kritikpunkt ist höchstens, dass der Streifen noch emotionaler hätte sein können. Ansonsten ist es ein fabelhafter Film.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗

Darsteller: Rick Okon, Maximilian Befort, Liv Lisa Fries 
Regisseur(e): Sabine Bernardi 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Pro-Fun Media 
Produktionsjahr: 2011 
Spieldauer: 94 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen