Donnerstag, 29. September 2016

[Buch] Tschick von Wolfgang Herrndorf

Inhalt: Maik ist in Tatjana verliebt. Leider ist er so unscheinbar, dass er nicht zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen ist. Frustiert lässt er sich auf seinen neuen Klassenkameraden Tschick ein, mit dem er spontan einen Roadtrip unternimmt.

Meine Meinung: Da Tschick gerade in die Kinos gekommen ist und mich der Trailer angesprochen hat, wollte ich vorher das Buch lesen. Auf den ersten 50 Seiten wurde ich allerdings noch nicht überzeugt. Die Handlung war mir zu langweilig und nichtssagend, sodass ich erst überlegte, das Buch abzubrechen. Doch danach geht der Roadtrip der beiden Protagonisten los und dann wird es lustiger und spannender, sodass ich am Ball geblieben bin. Von da an wird die Story interessant und die beiden Jungs erleben allerhand Abenteuer, bei denen ich unbedingt dabei bleiben wollte. Besonders Tschick faszinierte mich, weil er die Abenteuerlust im Menschen darstellt und sie auch in mir geweckt hat. Während des Lesens bekam ich selbst unheimliche Lust auf einen Roadtrip und wollte mir am liebsten ein paar Freunde und ein Auto schnappen und damit durch Deutschland reisen. Am Ende gibt es dann sogar noch eine überraschende Wendung, mit der ich nicht gerechnet hatte. Ohne den Anfang ist es eine super Lektüre für Jugendliche und ebenfalls für Erwachsene mit Tatendrang.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 256 Seiten 
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 55 (1. März 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499256355 
ISBN-13: 978-3499256356

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen