Samstag, 6. August 2016

Pokémon Go Update #4

Nach wie vor bin ich im Spielfieber, auch wenn ich krankheitsbedingt fast eine Woche gar nicht spielen konnte. Dennoch habe ich es nun auf Level 15 geschafft und habe 51 verschiedene Pokémon gefangen.

Manche Fänge haben mich absolute Nerven gekostet. Eines bereitet mir noch heute schlaflose Nächte: Rossana. Es ist ständig in der Nähe, taucht aber nicht wirklich auf. Und so ging das beispielsweise auch mit Jurob, bis ich es endlich hatte. Immer war sein schattiger Umriss in der App zu sehen, doch ich musste viele Kilometer laufen, um es zu bekommen.

Ein weiterer Fang hat mir Freude bereitet. Und zwar tauchte bei uns in der Stadt plötzlich ein Schlurp auf. Über die Internetseite Pokévision kann man sich die aktuellen Pokémon in der Umgebung anzeigen lassen. Wir sind dann schnell mit dem Auto zu dem Ort gefahren und haben uns das Schlurp geschnappt.

Dann schlüpfte neulich ein ganz besonderes Pokémon aus einem meiner Eier: Porygon. Damit hatte ich garnicht gerechnet und nun gehört es zu meinem Team.

Im letzten Update berichtete ich noch davon, dass ich mein Traumato zu keinen Hypno entwickeln möchte. Doch dann hatte ich so viele Traumato, dass ich mich entschloss, doch noch eines davon in ein Hypno zu entwickeln. Mit diesem Hypno war ich dann auch zumindest für einige Stunden Arenaleiter.

Doch später habe ich dann tatsächlich noch ein viel stärkeres Hypno einfach so gefangen. Das ist nun auch mit einer WP von 859 mein stärkstes Pokémon. Ich könnte es zwar noch stärker machen, aber momentan warte ich ab. Ich möchte meinen Sternenstaub nicht einfach so verpulvern, sondern wirklich abwägen, wann ich ihn einsetze. Ich hätte jetzt genug Bonbons und Pokémon, um schneller im Level zu steigen. Aber ich warte erst einmal ab.

Was ich aber total toll finde, ist, dass ich mittlerweile alle drei Starterpokémon besitze. Glumanda hatte ich ja als erstes ausgewählt. Doch nun habe ich auch Schiggy und Bisasam gefangen. Nur mein liebstes Pokémon - Pikachu - fehlt mir noch. Mal sehen, ob und wann ich es mir schnappe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen