Samstag, 23. Juli 2016

Pokémon Go Update #2

Heute möchte ich mit meinen ersten Schritten als Pokémon-Trainer beginnen. Wie habe ich meinen Trainer gestaltet, was war mein erstes Pokémon und mein erster Kampf in der Arena. Also viel Spaß beim folgenden Bericht!

Als ich mir die App heruntergeladen hatte, gab es sie noch nicht offiziell im Playstore. Meine Version hatte ich von chip.de. Als ich das Spiel öffnete, muss ich mir zunächst einen Namen geben und meinen Trainer gestalten. Pero war als Name schon vergeben, also entschied ich mich für perolicious. Mein Trainer sollte natürlich gelb sein, denn das ist meine Lieblingsfarbe.

Als ich dann endlich das Spiel begann, zeigten sich gleich die ersten drei Starterpokémon auf meinem Bildschirm: Schiggy, Bisasam und Glumanda. Ich entschied mich für Glumanda und schnappte es mir mit einem Pokéball. Später habe ich erfahren, dass man Pikachu erhalten soll, wenn man die ersten drei Pokémon ignoriert. Hätte ich das mal gewusst... Denn Pikachu ist mein Lieblingspokémon.

Dann ging das Spiel los. Da man in der Wohnung nicht so viel Weg zurücklegt, musste ich warten, bis ich vor die Tür konnte, um endlich das Spiel richtig beginnen zu können. Ich machte mich auf den Weg zu den ersten Pokéstops und fing meine ersten Pokémon. Das waren vor allem Rattfratz, Taubsi und Habitak. Da wusste ich noch nicht genau, dass es gut ist, mehrere von der gleichen Art zu fangen. Denn man braucht diese, um Erfahrungspunkte (EP) und sogenannte Bonbons zu sammeln. 

Viele Pokémon haben mehrere Entwicklungsstufen. Um ein Pokémon zu entwickeln, braucht man Bonbons. Diese erhält man beim Fang eines Pokémons oder wenn man dieses "verschickt". Verschicken heißt, man schickt das Pokémon an den Pokémon Professor. Für das Spiel heißt es aber eigentlich, dass man das gefangene Pokémon wieder löscht. Beispielsweise bekomme ich beim Fang eines Taubsis drei Bonbons. Wenn ich mehrere habe, kann ich alle bis auf einen verschicken und bekomme pro verschicktes Taubsi noch einen Bonbon. Habe ich genug der Taubsi-Bonbons gesammelt, kann ich mein Taubsi in ein Tauboga entwickeln. Mittlerweile habe ich auch die dritte und letzte Entwicklungsstufe von Taubsi erreicht  und habe deshalb ein Tauboss.

Aber ich habe auch ein paar seltenere Pokémon gesammelt - wie Mauzi oder Sichlor. Leider kann man seltenere Pokémon nicht so gut verstärken oder entwickeln. Beispielsweise ist es sehr schwer eines der Starterpokémon noch mal zu finden. Daher ist mein Glumanda nach Tagen immer noch auf der gleichen Stufe und der gleichen Stärke wie am Anfang.

Wenn man weiter auf die Jagd geht, enthält man auch selbst als Trainer Erfahrungspunkte und steigt so im Level auf. Ab Level 5 darf man Arenen betreten. Das hat bei mir etwas gedauert, aber dann durfte ich meinen ersten Kampf bestreiten. Betritt man eine Arena, muss man sich für eines von drei Teams entscheiden, für das man von nun einsteht: Blau für Weisheit, Gelb für Intuition und Rot für Wagemut. Eigentlich hätte ich Gelb genommen, aber da mein Schatz blau nahm und wir im selben Team sein wollen, nahm ich auch blau.

Dann bestritt ich meinen ersten Kampf gegen ein sehr starkes Pokémon. Ich durfte nacheinander sechs Pokémon gegen dieses eine kämpfen lassen. Und so habe ich ganz knapp gewonnen. Mit nur einem einzigen Pokémon hätte ich versagt, weil meine noch nicht so stark sind. Aber das wird noch.

Nun bin ich auf Level 7 und habe schon ein paar sehr schöne Pokémon gefangen. Aber ich stehe noch ganz am Anfang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen