Samstag, 9. Juli 2016

[Musik] Tape von Mark Forster

"Wir sind groß" heißt die erste Single-Auskopplung aus Mark Forsters neuem Album, welches gleichzeitig der EM-Song in Deutschland ist. Da mir der Song so gut gefallen hat und ich sein vorheriges Album total geliebt habe, musste ich mir auch dieses Album zulegen.

Leider muss ich zugeben, dass mich die Songs von diesem Album nicht so einnehmen konnten wie vom Album davor. Dieses Mal ist es nämlich ein bisschen souliger und jazziger mit diesen Trompetenmelodien. Doch neben "Wir sind groß" gibt es noch andere wirklich gelungene Songs. So ist "Was Ernstes" großartig. Der Text bietet viele Metaphern, in denen Liebe mit einer Krankheit verglichen wird und so ständige Medizinbilder ausgesprochen werden. "Chöre" und "Weiter" sind auch sehr schön und klingen ein bisschen mehr nach dem alten Album. "Die beste Nacht" klingt ein bisschen wie Justin Timberlake. 

Insgesamt kann man sich das Album sehr gut anhören. Wer den Sänger mag, wird dieses Album auch ganz gut finden. Ich brauche noch ein paar Mal, bis ich mich an die Songs gewöhnt habe. Vielleicht finde ich es dann auch noch besser als jetzt. Aber mein Favorit bleibt wahrscheinlich "Bauch und Kopf" (das vorherige Album).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen