Donnerstag, 2. Juni 2016

[Gesellschaftsspiel] Wizard

Taktische Spiele finde ich äußerst spannend und dieses Kartenspiel lebt von einer Taktik. Daher mag ich es sehr gerne.

Je nach Anzahl der Spieler spielt man unterschiedlich viele Runden. In der ersten Runde erhält jeder Spieler eine Karte, in der zweiten zwei, in der dritten drei, usw. Der Startspieler legt eine Karte in die Tischmitte. Hierbei sei zu erwähnen, dass es vier Farben mit den Zahlen von 1 bis 13 gibt. Nun müssen die anderen Spieler möglichst Karten in der selben Farbe legen, die aber eine höhere Ziffer angeben. Derjenige Spieler, der die höchste Zahl in der Farbe gelegt hat, bekommt den Stich. Natürlich kann es sein, dass kein Mitspieler dieselbe Farbe hat, wie der Startspieler. Dann hat der Starspieler auf jeden Fall den Stich.
Nun gibt es aber noch zwei besonder "Joker". Die Karten mit dem Buchstaben N für Narr bedeuten quasi eine Niete. Damit kann der Spieler keinen Stich erlangen. Die Karten mit dem Z für Zauberer erhalten aber hingegen auf jeden Fall den Stich, egal was die anderen legen.
Das Besondere bei dem Spiel allerdings ist, dass man vor jeder Runde die Anzahl der Stiche, die man machen wird, voraussagen muss. Liegt man dabei falsch, bekommt man Punkte abgezogen.

Wie man nun sieht, muss man sehr taktisch spielen. Hat man beispielsweise vor der Runde angegeben, dass man zwei Stiche macht, aber es so aussieht, als ob man drei machen wird, muss man schauen, dass ein anderer den Stich bekommt. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Aber das macht dieses Kartenspiel höchst interessant.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen