Freitag, 17. Juni 2016

[Comic] Lysistrata von Ralf König

Inhalt: Der Comic spielt im alten Griechenland. Zwischen Athen und Sparta herrscht Krieg. Da kommt Lysistrata auf eine Idee: Alle Frauen verweigern sich, bis Frieden geschlossen ist. Doch sie hat nicht mit den Schwulen der Stadt gerechnet.

Meine Meinung: Dies ist ein weiterer Comic, den ich von diesem Autor gelesen habe und er konnte mich wieder herrlich amüsieren. Der Comic hat zwei Ebenen. Die Rahmenhandlung bildet ein Ehepaar, dass sich ein Theaterstück anschaut. Das Theaterstück ist dann die eigentliche Handlung, die aber hin und wieder von dem Paar unterbrochen und kommentiert wird. Das ist total lustig. Die Geschichte an sich ist auch sehr witzig. Die Protagonistin Lysistrata ruft alle Frauen zum Streik gegen die Männer auf, damit sie den Krieg zwischen Athen und Sparta beenden. Mit Dauerständer lässt es sich nämlich schlecht kämpfen. Doch dann kommen die Schwulen der beide Städte auf eine Idee, mit der die Protagonistin nicht gerechnet hätte. Das ist ultrakomisch. Auch die Zeichnungen sind erneut sehr gelungen, obwohl ich mir sie gerne in Bunt gewünscht hätte. Insgesamt ist es aber ein gelungenes Werk der Comicliteratur und ich hatte meinen Spaß damit.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 128 Seiten 
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: Originalausgabe (5. November 1987) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499134527 
ISBN-13: 978-3499134524

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen