Freitag, 12. Februar 2016

[FFF] Die besten Videospiele meines Lebens

1. Pokémon
Seit ich die kleinen Pocket Monster auf meinem damaligen Gameboy kennenlernen durfte, war ich begeistert von dem Spiel. Es macht einfach Spaß, Pokémon zu sammeln, sie gegeneinander kämpfen zu lassen und Rätsel in der Welt der Pokémon zu lösen. Das war damals so und ist auch heute noch bei den neueren Versionen so. Einfach ein super Spielspaß.

2. Mario Kart
Auch hier ist prinzipiell die Version egal. Am meisten mochte ich jedoch die Version für den Nintendo 64, weil es meine erste war. Ich liebe es, Rennen gegen andere zu fahren, sie mit den speziellen Waffen abzuschießen, aber auch in den sogenannten "Battles" Ballons der anderen abzuknallen.

3. Super Mario
Auch hier habe ich die erste Version auf dem Gameboy geliebt, jedoch auch alle anderen sehr gemocht. Auf dem Super Nintendo habe ich alle möglichen Varianten durchgespielt, habe Mario wachsen lassen, ihn Feuerbälle schießen lassen oder bin auch mit dem Waschbärschwanz durchgedreht. Auf dem Nintendo 64 habe ich alle Sterne gesammelt und die Prinzessin gerettet. Auch das ist ein super Spielspaß für mich gewesen.

4. Sims
Dies ist eher weniger ein klassisches Videospiel, aber auf dem Computer habe ich es sehr gerne gespielt. Man kann die Sims so gestalten, wie man möchte und ihnen ein perfektes Traumhaus bauen. Mich hatte es als junger Erwachsener irgendwie an Kinderzeiten erinnert, als ich noch mit Playmobil gespielt habe und mir da quasi eine eigene Welt erbaut habe.

5. Zelda
Dies ist ein Spiel, bei dem man in die Rolle von Link schlüpft und viele Rätsel lösen muss, um Prinzessin Zelda zu retten. Hierfür bekommt man im Laufe des Spieles immer mehr Waffen und andere Gadgets, was ich supergenial umgesetzt finde. Leider habe ich bislang nur die Gameboy-Version durchgezockt. Ich bin mir leider nicht sicher, wie die Version hieß. Vielleicht "A link to the past?" Ich weiß es nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen