Samstag, 20. Februar 2016

[Buch] Gangster in der Aula von Frau Freitag und Frl. Krise

Inhalt: Weihnachtsfeier im Kollegium der Schule. Plötzlich stürmen drei bewaffnete Männer in die Halle und nehmen die Lehrkräfte als Geiseln. Nun heißt es, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Meine Meinung: Dies ist der dritte Band, in denen die beiden Lehrerinnen Frau Freitag und Frl. Krise in einem Fall ermitteln. Doch in diesem Buch ist es anders als sonst: Sie untersuchen den Fall nicht freiwillig, sondern werden selbst zu Opfern. Doch das ist nicht alles, was diesen Band von den vorherigen unterscheidet. Normalerweise erstreckt sich die Handlung über einen längeren Zeitraum und es gibt viele wechselnde Schauplätze. Hier geschieht allerdings alles innerhalb von zwei Tagen und spielt hauptsächlich in den Räumen der Schule während einer Geiselnahme. Erst fragte ich mich, ob da überhaupt eine derartig gewohnte und lustige Stimmung aufkommen kann, schließlich fehlen auch die vielen verschiedenen Schüler, die alles auflockern. Außerdem ist man aus den anderen Bänden gewöhnt, dass die beiden Lehrerinnen öfter mal das Späti von Onkel Ali aufsuchen. Auch dieser Handlungsort fällt irgendwie weg. Dennoch schaffen es die Autoren, die Spannung aufrecht zu erhalten und den Humor zu bewahren. Trotz alledem kommt der gewohnte Charme dieser Reihe auf, sodass das Lesen erneut zum reinsten Vergnügen wird. Die Charaktere der beiden Protagonistinnen kommt noch mehr zum Vorschein, aber auch die anderen Figuren sind wunderbar humorvoll gezeichnet. Für mich war das wieder ein riesen Spaß und ich kann es allen empfehlen, die lustige Bücher mögen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (29. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499271443
ISBN-13: 978-3499271441

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen